Kleiner Fisch darf weiterziehen

Umweltdilekte kein Problem

Manchmal geht es ganz schnell und ein Verbrecher büßt seine Strafe schneller als gedacht. 600 Euro auf den Tisch und weiter geht’s.

Trier/Prüm. In der Nacht von Samstag auf Sonntag nahm die Bundespolizei im Grenzbereich zu Belgien einen 38 Jährigen fest. Der Mann aus Landstuhl wurde mit einem Haftbefehl von der Staatsanwaltschaft Stuttgart gesucht. Wegen eines Umweltdeliktes hatte er noch eine Geldstrafe von 600 Euro zu zahlen. Weil er die geforderte Summe entrichtete, konnte er seine Reise fortsetzen und weiterziehen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln