Knieverletzung? Ist doch kein Beinbruch

Infoabend des Mutterhauses zu Knieverletzungen

Am Mittwoch, dem 22. Juni 2016 findet im Rahmen der Reihe „Mittwochs im Mutterhaus“ von 17:30 bis 19:00 Uhr ein Infoabend der chirurgischen Abteilung in der ehemaligen Krankenpflegeschule des Klinikums Mutterhaus Ehrang zum Thema Knieverletzung statt.

Trier. Sportliche Betätigung ist die Empfehlung, die von allen Ärzten und Gesundheitsinstitutionen als wichtiges Element der Prophylaxe empfohlen wird. „Unbestritten ist die sportliche Betätigung eines jeden Einzelnen ein Segen für das Herz-Kreislaufsystem,“ bestätigt Chefarzt Christoph Pohl. „Wir müssen jedoch bedenken, dass mit zunehmender sportlicher Betätigung auch die Verletzungsrate zunimmt. Das Kniegelenk ist dabei das am häufigsten betroffene Gelenk.“ Der Chirurg erläutert beim Infoabend, welche Verletzungen möglich sind und wie diese behandelt werden können. Des Weiteren wird über besondere Verletzungsmuster beim bereits vorbestehenden Verschleiß am Kniegelenk informiert. Auch werden Möglichkeiten vorgestellt, wie solche Verletzungen zu verhindern sind.

Der Vortrag findet im Klassenraum der ehemaligen Krankenpflegeschule des Klinikums Mutterhaus Ehrang statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

 

www.mutterhaus.de

http://twitter.com/KlinikumTrier

http://www.facebook.com/KlinikumMutterhaus

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln