Koblenz: Ohne Fahrkarte Reisender schließt sich in Zugtoilette ein

Am Sonntagnachmittag fuhr ein 41 Jahre alter Mann ohne gültige Fahrkarte mit dem Zug von Remagen nach Andernach. Um der Kontrolle durch den Schaffner zu entgehen, schloss er sich in der Zugtoilette ein.

Der aufmerksame Bahnmitarbeiter wollte später dann doch die Fahrkarte sehen. Jetzt zeigte der Kameruner eine ungültige Karte vor. Im Verlauf des Gespräches beleidigte er den Schaffner. Mitarbeiter der Bahnsicherheit, die sich ebenfalls in dem Zug befanden, wurden auf den Zwischenfall aufmerksam. Sie hielten den Mann fest und übergaben ihn der Bundespolizei in Koblenz. Die hat Ermittlungsverfahren wegen Betrug und Beleidigung eingeleitet.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln