Marketing Award: IT-Produkte verständlich gemacht

Marketing-Club Trier-Luxemburg verleiht den fünften Marketing AWARD

Die IT-Haus GmbH mit Sitz in Föhren ist der fünfte Preisträger des Marketing AWARD Trier-Luxemburg 2013. Die siebenköpfige Jury aus Wirtschaft und Wissenschaft entschied sich für das 1998 gegründete Unternehmen, das sich mit seiner außergewöhnlichen Kundenkommunikation überzeugt hatte.

Der Marketing AWARD ist mit Medialeistungen in Print- und Rundfunkmedien im Gegenwert von rund 10.000 Euro dotiert, zur Verfügung gestellt von RPR1 und dem Trierer WochenSpiegel. Der Sonderpreis 2013 ging an die Lebenshilfe Trier e.V. für ihr Projekt „Chancen nutzen, Stärken zeigen“. Die Auszeichnungen wurden im Rahmen der diesjährigen Jahresabschluss-Veranstaltung des Marketing-Clubs Trier-Luxemburg im Club Metropolis übergeben.

Innovativ, kreativ und mutig

So bewertete die Jury die IT-Haus Comics „Tina fragt Tom“, die die komplexe Systemtechnik mit ihren verschiedenen, oft verwirrenden Fachbegriffen leicht verständlich und hochunterhaltsam erklären. Dabei kam die Idee zu dieser originellen Kommunikationsform wie so oft aus dem „richtigen Leben“.
Marketing-Neuling Christina Bures (Tina) ließ sich von Dr. Thomas Simon (Tom), einem der vier Geschäftsführer des IT-Hauses, Branchenfachbegriffe erklären. Statt stundenlanger Erzähldauer setzte das Team auf die reduzierte, humorvolle Comic-Sprache. Ein Werkzeug zur Kommunikation war geschaffen, von dem die Kunden begeistert waren. Information und Unterhaltung wurden perfekt verbunden. Resonanz und Wertschöpfung waren der beste Beleg für das erfolgreiche Marketinginstrument. Entstanden sind dabei Stories, die nicht nur durch ihre verständliche und witzige Sprache, sondern auch durch ihre detailverliebte bildliche Darstellung wirken. Sowohl bei Kunden als auch bei IT-Herstellern aus dem Hard- und Software-Bereich finden sie großen Anklang. Ein Buch mit den besten „Tina fragt Tom“-Comics ist bereits in Planung.

Ein richtiges „WOW-Projekt“

„Tina fragt Tom“, so die Jury weiter, steht für die einfache und klare Vision, fachliche Informationen leicht vermittelbar zu machen, und die Mission, schnell über innovative IT-Lösungen zu informieren. Und dies bei überschaubaren Kosten, nachweislichem Nutzen und hoher Effektivität. Die Comic-Reihe birgt ein unverwechselbares Alleinstellungsmerkmal und ist ein hervorragendes Konzept zur Erschließung neuer sowie zur Bindung bestehender Kunden. „Ein richtiges WOW-Projekt“, wie es einer der Juroren auf den Punkt brachte.

Mit begrenzten Mitteln viel erreicht: Sonderpreis für die Lebenshilfe Trier e.V.

Das Projekt der Lebenshilfe Trier e.V. „Chancen nutzen, Stärken zeigen: Vom traditionellen Elternverein zum modernen sozialen Unternehmen“ wurde mit dem diesjährigen Sonderpreis des Marketing-Clubs bedacht. Die Neuausrichtung des Non-Profit-Marketing der Lebenshilfe wurde mit „exzellent“ und von „A bis Z stimmig“ bewertet. Die Bewerbung sei konzeptionell klar in der Problemerkennung und die Umsetzung respektvoll gegenüber den zu betreuenden Menschen. Die neu gestalteten Marketing-Instrumente PR und Fundraising überzeugten auf allen Ebenen. Sie bieten ein starkes Ausbaupotenzial an der Schnittstelle zwischen Sozialen Netzwerken und Online Fundraising. Überzeugend waren auch die Steigerungen in der Spenderansprache sowie die positive Planung für den Zeitraum 2014/2015 trotz begrenzter Mittel. Die Jury war sich sicher, dass das konsequent umgesetzte Marketing-Wissen dem traditionsreichen Projekt auch künftig zum Erfolg verhelfen wird.

Die Gewinner der Vorjahre:

Im Jahr 2005 erhielt die IMAGION AG, Trierweiler, den ersten Marketing AWARD und das Bäckerlädchen Crames-Jakoby, Dudeldorf, einen Sonderpreis. 2007 überzeugten das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder aus Trier und das Einrichtungshaus Hubor & Hubor aus Mettendorf. 2009 folgte die Luxair Luxembourg Airlines S.A., 2011 ging der AWARD an die Leyendecker Holzland GmbH&Co.KG.

 Hintergrund:

Der Marketing-Club Trier-Luxemburg ist seit seiner Gründung 1988 dem Deutschen Marketing-Verband angeschlossen. Im DMV-Netzwerk sind zur Zeit mehr als 14.000 Mitglieder in 65 regionalen Marketing-Clubs zusammengeschlossen. Die Clubs sind Kompetenzzentren für Marketing in ihrer Region und Treffpunkte mit Berufskollegen vor Ort.

Der MC Trier-Luxemburg unterhält in der grenzüberschreitenden Wirtschaftsregion ein Zentrum für den Erfahrungsaustausch zu allen Fragen des Marketing-Managements. Unternehmensleiter und Führungskräfte tauschen sich hier branchenübergreifend aus. Wissenschaftlich bereichernd ist die enge Verbindung mit den Hochschulen. Die Mitglieder des Marketing-Clubs kommen nicht nur aus dem Raum Trier, der Wirkungskreis geht weit in die Region und in das Großherzogtum Luxemburg. Mit rund 180 Mitgliedern ist der Marketing Club einer der größten grenzüberschreitenden Wirtschaftsverbände der Großregion.

Zentrales Thema ist „Marketing als unternehmerischer Erfolgsfaktor“. Hierzu werden monatliche Fachvorträge mit anschließender Diskussion angeboten.

Ausführliche Informationen unter www.mctrier.de

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln