Konz-Könen: Baum stürzt auf Haus

Am Donnerstagabend, 13. Februar, stürzte kurz vor 22 Uhr eine Eiche in der Bergstraße in Konz-Könen auf ein Haus. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Ersten Ermittlungen zufolge stand die 30 Meter hohe Eiche auf morastigem Boden des Nachbargrundstückes. Aufgrund der starken Regenfälle der letzten Tage dürfte der Boden aufgeweicht und die Eiche entwurzelt worden sein. Sie kippte bei ihrem Sturz auf einen Strommast und das Dach des Nachbarhauses.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Am Nachbarhaus wurde der Dachstuhl sowie das Dach eines kleinen Anbaus beschädigt. Die Schadenshöhe kann noch nicht abgeschätzt werden.

Zur Zeit befindet sich auch das RWE vor Ort, um den beschädigten Strommast zu reparieren.

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln