Konzert zum Jahreswechsel in St. Paulin

Kartenvorverkauf gestartet

Seit über zwanzig Jahren findet am 31.12. um 20 Uhr in der barocken Basilika St. Paulin in Trier jedes Jahr traditionell das Konzert zum Jahreswechsel statt, ein Klassiker am Silvesterabend im Trierer Konzertleben. Ein besonderes beeindruckendes Erlebnis in der barocken Atmosphäre von St. Paulin mit festlicher, geistlicher Musik.

Trier. Auf dem Programm stehen mit Johann Sebastian Bach und Georg Philipp Telemann zwei bedeutende Komponisten des deutschen Barock mit festlichen und feierlichen Werken für Vokalsolisten, Chor und Orchester. Hinzu kommt besinnliche Orchestermusik von Arvo Pärt.

Bachs Magnificat gehört zu den schönsten und beliebtesten barocken Vertonungen des lateinischen Textes. Im Stil einer spätbarocken Kantate komponierte Bach kurze Sätze zu den einzelnen Textabschnitten. Die virtuosen Chöre und Soli, sowie die festliche Orchesterbesetzung mit drei Trompeten und Pauken sichern dem Werk große Beliebtheit.

Die Donnerode von Georg Philipp Telemann entstand im Jahre 1755 unter dem Eidnruck eines traumatischen Erdbebens in Lissabon. Trotz dieses dramatischen Umstandes ist das Werk ein festlicher Lobpreis auf Gott, den Schöpfer von Himmel und Erde und uns Menschen. Das Werk lebt von der lautmalerischen musikalischen Umsetzung des biblischen Textes. Schon zu Telemanns Lebzeiten erfreue sich das Werk großer Beliebtheit.

Neben den beiden festlichen Vokalwerken erklingt der Cantus im Memoriam Benjamin Britten des estnischen Komponisten Arvo Pärts, der das Werk im Jahre 1977 in Erinnerungen an den britischen Komponisten Benjamin Britten für 10 stimmiges Streichorchester und eine Glocke schrieb. gilt als eines seiner bekanntesten Werke, indem er den von ihm entwickelten Tintinnabuli-Stil anwendet. Das Stück ist von der Stille am Anfang und am Ende geprägt, die zugleich religiöse Bedeutung hat: der Mensch entsteht aus der Stille und kehrt auch wieder zur Stille zurück.

Sechs Vokalsolisten wirken mit: Sabine Zimmermann und Nicole Tamburro (Sopran), Christine Wehler (Alt), Martin Steffan (Tenor), Stefan Grunwald und Bardo Michaelis (Bass). Daneben singen der Basilikachor und das Vokalensemble St. Paulin, die vom Basilikaorchester St. Paulin unter der Leitung von Regionalkantor Volker Krebs begleitet werden.

Karten für das Konzert gibt es bei den Vorverkaufsstellen von Ticket Regional und im Pfarrbüro St. Paulin Trier (Palmatiusstr. 4; 0651/270850). Weitere Informationen: www.paulin-kirchenmusik.de.tl

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln