Kreis Junger Unternehmer: Mit Elan und neuem Vorstand ins Jubiläumsjahr

50 Jahre erfolgreiches Netzwerken – ein schöner Anlass für den Kreis Junger Unternehmer (KJU) Trier, um die Sektkorken knallen zu lassen. Etwa 160 Gäste kamen zur Jubiläumsfeier ins Robert-Schuman-Haus und gratulierten.

Dem Empfang voran ging die Jahresmitgliederversammlung mit der Neuwahl des Vorstands: Christian Heuschreiber führt fortan den KJU-Vorsitz und übernimmt damit den Posten, den Johannes Kiefer in den vergangenen beiden Jahren innehatte. Der 38-jährige Geschäftsführer der in Kenn ansässigen ITworks Systemhaus GmbH bedankte sich für das Vertrauen und kündigte an, die Kontakte zu den Schulen und Hochschulen in der Region weiter ausbauen zu wollen. „Es ist uns ein Anliegen, frühzeitig die Interessen der Jugend zu wecken, Potenziale zu erkennen und zu fördern.“

Zu den Ehrengästen zählte nicht nur Triers Oberbürgermeister Klaus Jensen, sondern auch die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Sie betonte, es sei vor allem wichtig, „die Zukunftsfähigkeit unseres Landes zu stärken, indem wir Rheinland-Pfalz zu einem der führenden Innovationsstandorte machen. Gerade in diesem Bereich sind junge Unternehmen mit ihren neuen Ideen und frischen Führungsstilen unverzichtbar.“

IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Jan Glockauer betonte das besondere Miteinander zwischen Voll- und Fördermitgliedern. Dieses führe dazu, dass in den letzten 50 Jahren nicht nur Freundschaften, sondern auch ein stabiles und gut funktionierendes Netzwerk entstanden sei. „Sie sind eine Vereinigung, die im wahrsten Sinne des Wortes tatsächlich auch etwas unternimmt. Sie dürfen auf das halbe Jahrhundert stolz sein!“

Im Anschluss gab es einen weiteren Grund zum Feiern: Nicole Mrotzek wurde die Goldene Juniorennadel des WJD für ihr herausragendes Engagement bei den Wirtschaftsjunioren an Ort und Stelle sowie auf Landes- und Bundesebene überreicht. Aus dem Vorstand des KJU verabschiedet wurden Ole Seidel und Thomas Simon.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln