5vier-Topspiel – Heimsieg für neuen Spitzenreiter Freudenburg / VIDEO

Vom Topspiel berichten
Holger Görgen (Video), Torsten Franken ( Fotos und Interviews) und Jan Kowalski (Text)

Die SG Freudenburg ist nach einem verdienten 3:1-Heimsieg gegen den bisherigen Tabellenführer aus Ralingen II neuer Tabellenführer der Kreisliga C Saar. 5vier war beim Topspiel vor Ort.

Erste Halbzeit: Tore nur durch Standards

Bei konstantem Dauerregen trafen sich die beiden Mannschaften am Sonntagnachmittag auf dem Rasenplatz in Freudenburg. Durch die Wetterlage war die Partie in der Anfangsviertelstunde sehr zerfahren. Im Mittelfeld kam es durch den rutschigen Boden zu zahlreichen Fehlpässen und keine Mannschaft konnte wirkliche Torchancen kreieren. Der Gastgeber hatte zwar etwas mehr Spielanteile, konnte sie aber erst in der 22. Minute nutzen. Ein Freistoß der SG Freudenburg durch Rabie Jaflit von der rechten Seite wurde zurückgeblockt, bei der Ballannahme wurde Jaflit dann im Strafraum gefoult und Schiedsrichter Bernd Hurth entschied zurecht auf Elfmeter für die Heimmannschaft. Tim Brausch trat an und verwandelte sicher gegen den Ralinger Torwart David Lehnert.

In der Folge war auch weiterhin die SG Freudenburg die aktivere Mannschaft und kam in der 25. und 27. Minute jeweils zu zwei weiteren Schusschancen. Doch der Tabellenführer aus Ralingen zeigte sich unbeeindruckt und nutze die erste Gelegenheit in der 32. Minute zum Ausgleich. Ein Standard von halblinks wurde von Ralingens Michael Wagner schön angenommen und aus der Drehung verwandelt. Die Freudenburger waren ein wenig geschockt von dem unerwarteten Ausgleich, sodass beiden Mannschaften bis zum Halbzeitfpfiff nicht mehr allzu viel gelang. Besonders die Gäste haderten des öfteren mit den vielen Abseitsentscheidungen des Unparteiischen, die vor dem Seitenwechsel gehäuft vorkamen.

2. Halbzeit: Offenes Visier und das bessere Ende für Freudenburg

Nachdem die beiden Mannschaften für eine Viertelstunde ins Trockende flüchten konnten, kamen sie mit viel Motivation aus der Kabine zurück. Zunächst hatten die Gastgeber in der 48. Minute eine gute Gelegenheit durch einen Freist0ß von Marius Carl. Auf der anderen Seite verhinderte Freundenburgs Keeper Marco Ockfen das Gegentor in der 50. Minute, nachdem Michael Wagner den Ball nach einem Freistoß aus kurzer Distanz nicht perfekt verwerten konnte.

Zur Mitte der zweiten Hälfte gab es eine kurze Folge von Chancen beider Teams, jedoch fielen bis dahin keine weiteren Tore. Zur 60. Minute wechselte Freudenburgs Trainer Thomas Repplinger dann Lucjan Morawaski für Manuel Vogler ein und gab der Offensive damit noch mehr Durchschlagskraft.

Doch erstmal hatten die Gäste nochmal eine gute Gelegenheit, das zweite Tor zu erziehlen. Ein Freistoß an der linken Ecke des Strafraums von Sascha Thiex verpasst das Heimtor wiederrum nur knapp. Ab der 70. Minute häuften sich dann aber die Chancen für die Hausherren und so spielte schließlich der eingewechselte Morawski in der 76. Minute einen schönen Steilpass auf Witali Flaum, der den Ball verwandelte.

Ralingens Trainer Heiko Dahler versuchte durch offensive Wechsel in der Schlußphase wenigstens einen Punkt zu entführen, musste aber mit ansehen, wie in der 84. Min Rabie Jaflit über rechts in den Strafraum eindrang und nach einem langen Pass aus dem Mittelfeld, das 3:1 für die feiernden Freudenburger schoss. Der SG Raliingen II fehlten in der Folge die Ideen und die Kraft um nochmals gefährlich vor das Tor der Gastgeber zu gelangen.

Die SG Freudenburg gewinnt das 5vier-Topspiel gegen die SG Ralingen II im Endeffekt verdient mit 3:1 und darf sich als neuer Tabellenführer der Kreisliga C feiern.

Statistik

SG Freudenburg ( Trainer Thomas Repplinger)

Marco Ockfen- Timo Thinnes, Stefan Hassler, Sebastian Lukas, Carlo Junk- Manuel Vogler ( 61. Lucjan Morawski), Dominik Fisch ( 86. Denis Schmitt), Marius Carl, Rabie Jaflit ( 88. Jonathan Reinsbach)- Tim Brausch, Witali Flaum

SG Ralingen II ( Trainer Heiko Dahler)

David Lehnert- Markus Hubert( 85. Markus Recht), Michael Fischels, Frank Hastert, Tobias Schilz- Daniel Nosbüsch, Andreas Mayer, Sascha Thiex (80. Tobias Marmann), Christian Görgen ( 71. Heiko Dahler), Michael Wagner- Andreas Hastert

Torschützen:

1:0 Tim Brausch (21.)
1:1 Michael Wagner (33.)
2:1 Witali Flaum (77.)
3:1 Rabie Jaflit (84.)

VIDEO

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln