Kreisliga A: Schützenfest in Morscheid – 0:8 Debakel für die DJK – Video

Aus Morscheid berichtet
Andreas Gniffke (Text und Fotos)

Die 5vier User hatten entschieden: Das Spiel des SV Morscheid gegen die DJK St. Matthias wurde zum Kreisliga Topspiel des Spieltages gewählt. Und das Spiel wurde dem hohen Anspruch gerecht. Mit einem auch in dieser Höhe verdienten 8:0-Sieg schickte die Mannschaft von Wolfgang Huwer den Gegner gedemütigt in den Trierer Süden zurück.

Foto: Matchwinner Sebastian Brittner (SV Morscheid) erzielte vier der insgesamt acht Tore.

Dabei versprach die Tabellensituation ein interessantes und womöglich ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften waren bislang hinter den Erwartungen zurückgeblieben, aber vor allem die Gäste hatten beim 6:0 Sieg gegen Serrig ordentlich Selbstvertrauen getankt. Sollte man zumindest annehmen. Von Anfang an machte der SV Morscheid aber klar, wer Herr im Hause war. Bereits in der vierten Spielminute zappelte der Ball zum ersten Mal im Netz des vom bemitleidenswerten Martin Klein gehüteten Tores. Im Anschluss an einen von Christian Backes getretenen Freistoß köpfte Sebastian Brittner den Ball ungestört ins Tor der DJK. Die Gäste hatten nun ihre beste Phase und versuchten ins Spiel zu finden. Mehr als ein zwar hart aber etwas unplatziert geschossener Freistoß von Patrik Dres sprang aber nicht heraus.

Martin Klein (St. Matthias), Foto von A. GniffkeMorscheid kontrollierte das Spiel und kam zu einigen guten Torgelegenheiten. Die Beste vergab Christian Backes, der den Ball nach einem sehenswerten Doppelpass von Sebastian Rohles und Sebastian Brittner rechts neben den Pfosten setzte. In der 36. Minute nutzten die Morscheider ihre deutliche Überlegenheit zum 2:0. Sebastian Rohles setzte sich auf der rechten Seite durch und spielte Brittner wunderschön frei, der allein vor Torwart Klein keine  Probleme hat zu vollstrecken. Im Spiel gegen Franzenheim ruhte sich Morscheid nach der 2:0 Führung aus und ließ den Gegner kommen, was Trainer Huwer damals in Rage versetzte. Diesmal blieb der Gastgeber aber offensiv und setzte die hilflosen Gäste weiter unter Druck. Logische Folge war das 3:0 kurz vor der Pause. Die Mattheiser Abwehr konnte den Ball im Anschluss an einen von Kapitän Dominik Stehle getretenen Freistoß nicht klären und ein knallharter Schuss von Jens Braun wurde von Patrick Schneider unhaltbar ins eigene Tor abgefälscht.

Foto: Der einsamste Mann auf dem Morscheider Sportplatz: Der Mattheiser Torwart Martin Klein.

Auch nach der Pause änderte sich wenig an den Kräfteverhältnissen. Nach dem Spiel erklärte der Mattheiser Kapitän Rene Greif im Gespräch mit 5vier.de, dass in der Halbzeitpause bereits eine gewisse Resignation in der Kabine erkennbar war und entsprechend trat die Mannschaft auch auf. Es dauerte jedoch bis zur 58. Minute, als erneut Sebastian Brittner allein vor dem Tor auftauchte und wiederum eiskalt verwandelte. Nur zwei Minuten später war es Jens Braun, der trotz gewisser Defizite in der Körpergröße nach Flanke von Ralf Merz einköpfen konnte. Die 5:0 Führung der Gastgeber war auch in dieser Höhe zu diesem Zeitpunkt völlig verdient, doch für die DJK St. Matthias sollte der Albtraum noch längst nicht zu Ende sein.

Von Trainer Franz-Josef Blang erlöst wurde nach dem fünften Tor der angeschlagene Keeper Martin Klein, für ihn übernahm Marc Hormesch die undankbare Aufgabe zwischen den Pfosten. Und es dauerte nicht lange, bis auch er den ersten Ball aus den Maschen holen musste. In der 71. Minute schaffte es zum zweiten Mal Patrick Schneider, den eigenen Torwart mit einem abgefälschten Schuss von Christian Krell zu überlisteten. Zehn Minuten später war es dann erneut der heute überragende Sebastian Brittner, der mit dem 7:0 sein viertes Tor an diesem Tag erzielte. „Das hab ich zuletzt in der Jugend geschafft“, freute sich der Matchwinner nach dem Spiel. Die Gäste hatten angesichts des Offensivfeuerwerks der Morscheider mittlerweile völlig den Überblick verloren. Anders ist die Nachfrage vom völlig in der Luft hängenden Stürmer John Mike Richter an die Zuschauer, wie es denn stünde, wohl nicht zu erklären. Seine fassungslose Reaktion auf die ernüchternde Antwort sprach Bände. In der 85. Minute dann der Schlusspunkt einer in allen Belangen überzeugenden Morscheider Vorstellung. Der eingewechselte Markus Diendorf setzte sich im Luftkampf gegen Torwart Hormesch und seinen Mitspieler Ralf Merz durch und kann den Ball danach unbedrängt zum 8:0 Endstand einschieben.

Franz-Josef Blang (St. Matthias), Bild von A. GniffkeWolfgang Huwer war nach dem Spiel verständlicherweise sehr zufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft, ganz im Gegensatz zu seinem Gegenüber Franz-Josef Blang. Die Reaktionen der Trainer sowie kurze Statements von Matchwinner Sebastian Brittner und dem Mattheiser Kapitän Rene Greif sehen Sie morgen in bewegten Bildern auf 5vier.de.

Foto: Zeigte sich nach dem Spiel geschockt von der Leistung seiner Mannschaft. Der Mattheiser Trainer Franz-Josef Blang

STATISTIK:

SV Morscheid: Trainer Wolfgang Huwer

Reis, Stehle, Braun, Möhn (ab 71. Reiter), Krell, Herkenroth, Backes, Merz, Rohles (ab 75. Philipp), Brittner, Hemgesberg (ab 46. Diendorf

DJK St. Matthias-Trier: Trainer Franz-Josef Blang

Klein (ab 65. Hormesch), Thiel (ab 46. Blau), C. Dres, Ende, Greif, P. Dres (ab 46. Alten), Schneider, Schirmer, Richter, Blasius, Feltes

TORE:

1:0 Brittner

2:0 Brittner

3:0 Braun

4:0 Brittner

5:0 Braun

6:0 Krell

7:0 Brittner

8:0 Diendorf

WEITERE BILDER

Sebastian Brittner (SV Morscheid), Bild von A. Gniffke

Das Video zum Spiel

Stichworte:

Kommentare (1)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Zuschauer sagt:

    Guter Artikel, beschreibt das Spiel sehr treffend.

    Gruß aus St. Matthias

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln