SG Freudenburg gewinnt Topspiel in Kommlingen mit 3:0

Vom Topspiel berichten Holger Görgen (Video) und Jan Kowalski (Text, Fotos und Interviews)

Das Topspiel zurück aus der Winterpause in Kommlingen

Der Winter in Deutschland ist noch nicht ganz vorbei – aber die Fußballwinterpause ist es seit diesem Wochenende endgültig. Auch die Kreisligen in der Region nehmen wieder den Spielbetrieb auf – und zum 5vier.de -Topspiel am Sonntagnachmittag in Kommlingen kam dann auch die Frühlingsonne heraus. Der heimische FC verlor das erste Spiel nach der langen Pause aber deutlich mit 0:3 gegen den Favoriten SG Freudenburg.

FC Kommlingen vs SG Freudenburg
FC Kommlingen (blaue Trikots) und die SG Freudenburg (rote Trikots)

Ausgeglichene Anfangsphase

Der FC Kommlingen erwartete im 5vier Topspiel den souveränen Tabellenführer der Kreisliga C aus Freudenburg. Doch die Favoriten taten sich in der ersten Viertelstunde relativ schwer gegen die dicht gestaffelte Abwehrkette des Tabellenachten aus Kommlingen. Immer wieder wurden Fernschüsse auf das Tor von Timo Guthmann abgegeben, die aber allesamt kaum Gefahr erzeugten. Auf der Gegenseite standen die beiden Stürmer der Gastgeber, Pierre Patrick Kendzo Tolle und Germano Scarano, einige Male im Abseits.

Ab der 20. Minute näherten sich beide Mannschaften dem Tor immer mehr an. Zunächst hatte Dominik Fisch eine Chance nach einer Ecke für die SG Freudenburg. Kurz darauf  brachte Kommlingen einen Freistoß aus dem Halbfeld gefährlich auf das Tor von Marco Ockfen, und Martin Merten prüfte den Schlußmann mit einem Kopfball. Doch die SG Freudenburg ist nicht umsonst Tabellenführer, denn sie besitzt den besten Angriff der Liga. Dieser schlug in der 33. Minute das erste Mal in Person von Witali Flaum zu. Nach einer Flanke von Manuel Vogler stand der Toptorjäger der Liga goldrichtig und schob den Ball zum 0:1 in die Maschen. Direkt danach versuchte auch der zweite Stürmer der SG Freudenburg sein Glück, doch Tim Brausch konnte eine Doppelchance nicht verwerten (34.). Die Gastgeber aus Kommlingen fanden in der Folge nochmal ein wenig die Ordnung in der Abwehr wieder. So schickte Schiedsrichter Ralf Fries die beiden Mannschaften mit dem Stand von 0:1 in die Kabine.

Der Tabellenführer zeigt seine Klasse

Fc Kommlingen vs SG Freundenburg Topspiel
Der Tabellenführer aus Freudenburg auch mit mehr Ballbesitz

In der zweiten Hälfte spielte dann nur noch eine Mannschaft – der Tabellenführer. Zunächst konnte sich der FC Kommlingen noch gegen die Angriffversuche der SG wehren, doch dann hatte Witali Flaum in der 59. Minute eine große Chance vor dem Tor nach einer Vorlage aus dem Mittelfeld. In ähnlicher Weise fiel dann in der 63. Minute das 0:2. Der eingewechselte Rabie Jaflit schickte Tim Brausch auf die Reise, und dieser verwandelte die Steilvorlage sicher im Tor der Kommlinger. Auch am 0:3 war der Rechsaußen Jaflit als Vorlagengeber beteiligt. In der 70. Minute setzte er sich auf seiner Seite durch und passte auf Lucjan Morawski, der den Ball mit einem schönen Schuss im Kasten von Timo Guthmann versenkte.

Die Gastgeber waren bis zur 81. Minute nicht gefährlich im Vorwärtsgang und entwickelten nur eine Torchance durch Germano Scarano. In der Endphase wurde der Spielfluss durch viele Wechsel bestimmt. So hatte der Tabellenführer aus Freundenburg keine Probleme, das Ergebnis über die Zeit zu bringen.

Statistik

FC Kommlingen (Spielertrainer Alexander Müller)

Timo Guthmann- Oliver Erkelenz, Daniel Reucher (68 Min. Christoph Biewer), Markus Merten, Alexander Müller, Sebastian Peter, Dirk Lübeck, Martin Merten, Germano Scarano, Pierre Patrick Kendzo Tolle (80 Min. Calogero Licata), Eugen Reichert

SG Freudenburg (Trainer Thomas Repplinger)

Marco Ockfen- Stefan Hassler, Timo Thinnes, Lucjan Morawski, Holger Wincheringer(77 Min. Denis Schmitt), Pascal Lackas, Dominik Fisch, Marius Carl, Tim Brausch, Manuel Vogler (55 Min.Rabie Jaflit), Witali Flaum (82 Min. Jonathan Reinsbach)

Tore:

0:1 Witali Flaum (33 Min.)

0:2 Tim Brausch (63. Min.)

0:3 Lucjan Morawski ( 70.Min.)

Video

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln