Spielabbruch in der Kreisliga – Polizei ermittelt

Am Sonntag kam es in der Fußballbegegnung in der Kreisliga C, Spielkreis Trier/Eifel zwischen dem PSV Trier und dem SV Mehring III zu einem Zwischenfall, der letztendlich zu einem Spielabbruch führte.

Laut einer Pressemeldung der Polizei sei es während einer Spielunterbrechung in der 80. Minute es zu einer Auseinandersetzung zweier gegnerischer Spieler gekommen. Hierbei kam es ohne direkten Spielbezug offenbar zu einer Handlung gegen einen Spieler des SV Mehring, der anschließend bewusstlos zu Boden ging. Nach der Erstversorgung des 30-jährigen Spielers durch Rettungsdienst und Notarzt wurde er zur weiteren Behandlung in Krankenhaus verbracht, wo er stationär verbleiben musste.

Die Fußballbegegnung wurde nach dem Vorfall beim Spielstand von 0:0 abgebrochen und nicht mehr fortgesetzt.

Seitens der Polizeiinspektion Trier wurden Ermittlungen wegen des Verdachtes einer Körperverletzung aufgenommen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln