VFL Trier gewinnt TOP-Spiel 2:0 gegen SpVgg Trier / VIDEO

Vom Topspiel berichten Holger Görgen (Video) und Jan Kowalski (Text, Fotos und Interviews)

Am 15. Spieltag der Kreisliga C trafen am Sonntagnachmittag der Tabellenführer und Herbstmeister VFL Trier sowie die Drittplazierte Spielvereinigung Trier aufeinander.  Der Gastgeber konnte das Spitzenspiel am Ende mit 2:0 für sich entscheiden, doch vorher gab es zwei Platzverweise und zwei Elfmeter.

Topspiel, VFL trier SpVgg Trier  Jan Kowalski 25.11.2012

Eigentlich ist es ein ganz schöner Novembertag auf dem Hartplatz des VFL Trier. Es ist zwar etwas windig, aber die Sonne scheint noch und so kann das Spiel ohne Probleme pünktlich angepfiffen werden. In der ersten Viertelstunde haben zunächst die Gäste leichte Vorteile, doch die SpVgg kann keine wirkliche Chance aus ihrem Ballbesitz und den Ecken kreieren.

Torlose erste Hälfte zwei gleichstarker Teams

Nach 16 Minuten meldet sich auch der VFL in der Partie an und hat direkt zwei gute Gelegenheiten. Zunächst wird ein Ball am Tor von Klaus Rinnenburger vorbei geköpft und vier Minuten später, in der 20., setzt Matthias Jung den Ball an die Latte. Der VFL ist jetzt auch aktiv, sodass sich die beiden Mannschaften lange neutralisieren und nur wenige Chancen entstehen. In der 35. Min dann ein Tor für die SpVgg, doch Schiedsrichter Christian Jansen gibt den Treffer von Matthias Jung wegen Abseitsstellung nicht. In der 38. Min haben die Gäste die letzte Chance vor dem Halbzeitpfiff, doch der Konter wird von Sven Luxemburger nicht genutzt.

Nach dem Seitenwechsel entwickeln beide Mannschaften mehr Druck und es kommt zu deutlich mehr Chancen. So kann in der 50. Minnute Klaus Rinnenburger einen Ball von Lukas Widdascheck noch mit der Fußspitze klären. Im Gegenzug hat abermals Sven Luxemburger die Chance für die rot gekleidete SpVgg, doch sein Schuss geht vorbei. Die nächsten zehn Minuten gehören den Gästen, die nach einem Abwehrfehler in der 53. und 65. Minute, jeweils nach einem langen Ball aus der Abwehr, zwei Mal große Schusschancen haben.

Zweite Halbzeit, Zwei Platzverweise, zwei Elfmeter

Topspiel VFL trier, SpVgg Trier Jan Kowalski 25.11.2012

In der 70. Min wird dann Matthias Jung im Strafraum gefoult. In der Folge entwickelt sich ein Gerangel, welches der Unparteiische aus Trier auflöst und  jeweils Emanuel Disandt (SpVgg) und Matthias Jung (VFL) mit Rot und Gelb- Rot vom Platz schickt. Der anschließende Elfmeter wird von Lukas Widdascheck zum 1:0  für den VFL Trier verwandelt, auch wenn Gästekeeper Rinneburger den gut geschossenen Ball noch mit den Fingern berührt. Beide Trainer wechseln in der Folge einige Male. Erst in der 82. Minute haben die Gäste eine gute Freistoßgelegenheit aus 17 Metern, aber Heiko Koenen schießt den Ball in die Mauer.

Drei Minuten später ertönt erneut der Pfiff des Schiedsrichters und er zeigt wieder auf den Punkt. Nach einer Flanke in den Strafraum des Gastgebers wurde auf Handelfmeter für die SpVgg entschieden. Heiko Koenen gegen VFL Keeper Oliver Sollner heißt das Duell in der 85. Minute und zur Freude der 75 Zuschauer bleibt der Heimverein weiter ohne Gegentor. Sollner pariert den Ball und rettet somit die knappe Führung in die Nachspielzeit.

Die Gäste geben aber nicht auf und versuchen immer wieder den Ausgleich zu erzielen. In der 92. Min ist die SpVgg zu weit aufgerückt und so kann der eingewechselte Michael Gerhardt den Ball ins Tor befördern. 2:0 für den VFL Trier und kurz darauf pfeift Christian Jansen die Partie ab.

Statistik

VFL Trier ( Trainer Patrick Deutschen)
Oliver Sollner, Dennis Rieder, Daniel Köhl, Christian Menge, Andreas Häusler (86. Christian Neimann), Matthias Jung (Kapitän, Platzverweis 70. Min), Daniel Schlarb (72. Michael Gerhardt), Alexander Walter (78. Emir Kamal), Roy Schirrmann, Lukas Widdascheck, David Gilroy

SpVgg Trier ( Trainer Walter Lenninger)
Klaus Rinnenburger, Antonio Sicchio, Matthias Frankreiter (85. Roman Geiling), Dennis de Luca, Stefan Zimmer, Emanuel Disandt (Platzverweis 70. Min), Kevin Prison, Heiko Koenen, Dennis Wenner (68. Michael Szameit), Sven Luxemburger, Patrick Prison ( Kapitän)

Tore:
1:0, 71. Min: Lukas Widdascheck ( Elfmeter)
2:0, 92. Min Michael Gerhardt

VIDEO

Stichworte:

Kommentare (1)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Nico B sagt:

    Kleine Korrektur zur Aufstellung

    Toni Norman hat NICHT gespielt, für ihn rückte Matthias Frankreiter in die Startelf. Für Dennis Wenner wurde Michael Szameit eingewechselt.

    Anmerkung der Redaktion: Danke für die Hinweise, wir haben die Fehler korrigiert.

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln