Kreisligen: Harte Brocken für Serrig und Zerf – Konz II erwartet die Fortuna

Kreisliga A

Für die SG Serrig wird das nächste Heimspiel besonders schwer, aber gleichzeitig attraktiv. Mit dem SV Mehring II ist nämlich die derzeit spielstärkste Mannschaft zu Gast auf dem Serriger Hartplatz. Für die SG verläuft die Saison bisher wenig zufriedenstellend. Vorletzter Platz und vier Punkte aus sechs Spielen ist zu wenig, um am Ende die Klasse halten zu können. Umso wichtiger wäre sicherlich ein Sieg gegen die starken Mehringer für das Punktekonto und das Selbstvertrauen. Der SV Konz II erwartet den SV Fortuna Fell zum heißen Tanz. Konz, derzeit Dritter, hofft auf weitere Punkte und einen von den eigenen Erwartungen überforderten Gegner. Fell konnte sich zwar von dem schlechten Saisonstart mehr oder minder erholen, steht jedoch mit Platz 7 deutlich unter den eigenen Möglichkeiten. Für die Fortuna wäre ein Sieg sicher notwendig, um weiter den Anschluss an die oberen, anvisierten Tabellenplätze nicht gänzlich zu verlieren. Nachteil Konz: Am Mittwoch steht bereits das nächste Spiel an. Aufgrund eines verlegten Spiels außerhalb des Spieltags muss die Konzer Zweite zum TuS Schillingen und hat damit das dritte Spiel innerhalb einer Woche. Mit dem SV Morscheid und der SG Franzenheim treffen direkte Tabellennachbarn – Platz zehn und elf – aufeinander. Unterschiedlich sind die Ausgangspositionen aber doch. Während Morscheid sich mit einem 2:1-Sieg gegen die SG Zerf am Mittwochabend seine Talfahrt vorerst stoppen konnte, muss die SG Franzenheim eine deutliche 1:5-Niederlage beim SV Konz II verarbeiten. Zwischenzeitlich haben die Franzenheimer auf Platz Vier gestanden, was jedoch nur eine Momentaufnahme der Saison darstellte.

Foto: Fell gegen Konz II – heißer Tanz auf dem Konzer Kunstrasen

Alle Partien in der Übersicht:

Sonntag, den 12. September

SV Konz II – SV Fortuna Fell 14.30 Uhr

TuS Schillingen – SV Tawern 14.30 Uhr

SG Ruwertal Kasel – DJK St. Matthias Trier 14.30 Uhr

SV Morscheid – SG Franzenheim 14.30 Uhr

SV Pölich-Schleich – SG Ehrang 14.30 Uhr

SG Zerf – TuS Mosella Schweich II 14.30 Uhr

SG Serrig – SV Mehring II 15.00 Uhr

SV Langsur – spielfrei

Kreisliga B

Mosel/Hochwald

Die Kreisliga B Mosel/Hochwald hat am siebten Spieltag einige interessante Partien zu bieten. Spitzenreiter Geisfeld erwartet mit der SG Schleidweiler den Tabellenachten und hofft auf weitere Punkte und ein Stolpern der Konkurrenz um die Tabellenführung auszubauen. Die SSG Kernscheid steht jedoch vor einer vermeintlich leichten Aufgabe. Die Kernscheider fahren zum Auswärtsspiel beim SV Kell, die jedoch in dieser Saison noch nicht überzeugen konnten und derzeit Vorletzter sind. Schlechter steht nur der Hermeskeiler SV da, der mit sechs Niederlagen nach sechs Spielen nun gegen die SG Zerf II auf einen Gegner auf Augenhöhe trifft. Frage ist nur, ob die Mannschaft von Erik Forster die schwachen Statistiken und knapp verlorenen Spielen ausblenden kann, um endlich dringend benötigte Punkte einzufahren. Topspiel dieses Spieltags mag das Spiel der SG Farschweiler gegen die SG Osburg II sein. Während Farschweiler mit Platz Drei einen Aufstiegsplatz halten kann, liegt Osburg II auf Platz Sechs in Lauerstellung, zumal die beiden Mannschaften nur drei Punkte trennen.

Alle Partien in der Übersicht:

Sonntag, den 12. September:

SG Gusenburg – DJK Pluwig-Gusterath 14.30 Uhr

SG Geisfeld – SG Schleidweiler 14.30 Uhr

SG Farschweiler – SG Osburg II 14.30 Uhr

SG Mandern – TuS Reinsfeld 14.30 Uhr

Hermeskeilers SV – SG Zerf II 14.30 Uhr

SG Züsch-Neuhütten – SG Issel 14.30 Uhr

SV Kell – SSG Kernscheid 14.30 Uhr

SV Gutweiler – spielfrei

Trier/Saar

Die Kreisliga B Trier/Saar beginnt schon Samstag mit dem siebten Spieltag am frühen Abend mit der Partie SG Newel gegen den SV Sirzenich II. Beide Mannschaften konnten in dieser Saison noch nicht wirklich überzeugen Jedoch könnte die Partie spannend werden, da beide Mannschaften nur ein Punkt trennt und sie sich spielerisch durchaus auf Augenhöhe befinden. Der TuS Trier-Euren muss zum Stadtduell nach Olewig und hofft endlich auf ein zählbares Gastgeschenk in Form eines Punktgewinns. Bitter nötig, da die Null auf dem Punktekonto weiterhin steht. Gegen den SV Trier-Olewig dürfte es vor allem dann schwer werden, wenn der Sportverein seine gute Leistung vom letzten Spieltag, an dem der SV Trier-Irsch mit 4:1 nieder gekämpft wurde, wiederholen kann. Zu den Verlierern aus dem Derby Olewig gegen Irsch kommt am Wochenende der Spitzenreiter Wiltingen. Irsch wird sich deutlich steigern müssen, um diesem Gegner zumindest einen Punkt abtrotzen zu können und hofft auf den Heimvorteil und viele Fans.

Foto: Wiltingen will auch gegen Irsch jubeln

Alle weiteren Partien in der Übersicht:

Samstag, den 11.September

SG Newel – SV Sirzenich II 17.30 Uhr

Sonntag, den 12.September

SV Oberemmel – SG Temmels 14.30 Uhr

SV Trier-Olewig – TuS Trier Euren 14.30 Uhr

SG Wincheringen – SV Tawern II 14.30 Uhr

SV Ayl – FSV Trier-Tarforst II 14.30 Uhr

SV Trier-Irsch – SV Wiltingen 14.30 Uhr

SV Udelfangen – SG Trier-Zewen 14.30 Uhr

SV Wasserliesch/Oberbillig – spielfrei

Kreisliga C

Saar

Die C-Kreisligen hatten keine englische Woche und spielen am Sonntag den fünften Spieltag aus. In der Kreisliga C Saar kann der Tabellenführer SV Krettnach II nicht in das Spielgeschehen eingreifen. Am spielfreien Wochenende hofft die Truppe auf einen Ausrutscher der Verfolger Freudenburg und Ockfen. Die SG Freudenburg erwartet zuhause die SG Trier-Zewen II zu einem spannenden Duell. Der Fünftplatzierte aus Trier kann durch einen Sieg in diesem Spiel den Anschluss an die Aufstiegsplätze wahren und wird deshalb auf Punkte hoffen. Die SG Ockfen II spielt gegen den VFL Trier. Der VFL hat einen eher durchwachsenen Saisonstart hingelegt und steht derzeit mit zwei Punkten auf Rang 11. Hoffnungen auf einen Sieg macht sich auch der SV Konz III zuhause gegen die SG Temmels II. Die drei Punkte benötigt Konz auch, um weiterhin oben dran zu bleiben und Ockfen sowie Freudenburg unter Druck setzen zu können.

Alle Partien in der Übersicht:

Sonntag, den 12.September:

SG Ockfen II – VFL Trier 12.30 Uhr

SG Serrig II – SG Franzenheim II 13.00 Uhr

DJK Trassem – SV Wawern 14.30 Uhr

SG Freudenburg – SG Trier-Zewen II 14.30 Uhr

FC Kommlingen – SG Post-Sport-Telekom Trier 14.45 Uhr

SV Konz III – SG Temmels II 16.30 Uhr

SV Krettnach II – spielfrei

Trier/Eifel

Die Kreisliga C Trier/Eifel zeigt sich an der Tabellenspitze bisher sehr ausgeglichen. Sowohl der SV Trier-West Euren, die SSG Mariahof Trier als auch der SV Alemannia Trier stehen mit zwölf Punkten ganz oben. Die Alemannia hat dabei die vermeintlich einfachste Aufgabe am Wochenende. Der Sportverein erwartet in heimischen Gefilden das Schlusslicht aus Ehrang. Die SG Ehrang II konnte bisher keine Punkte holen und kassierte sogar noch 20 Tore in vier Spielen. Eine bittere Statistik, die es dringend aufzubessern gilt. Die Mariahofer spielen ihrerseits zuhause gegen die Zweite Mannschaft von Olewig. Der Sportverein steht derzeit auf Platz 9 der Liga, konnte jedoch mit einem Sieg am letzten Spieltag beim SV Udelfangen II Selbstvertrauen für diese schwere Aufgabe tanken. Zum Stadtduell kommt es für den Spitzenreiter aus Trier-West-Euren. Der Sportverein empfängt den FSV Trier-Tarforst II.

Alle Partien in der Übersicht:

Sonntag, den 12.September:

SV Trier-Irsch II – SV Langsur II 12.30 Uhr

Spvgg Trier – Polizei SV Trier 12.30 Uhr

SSG Mariahof Trier – SV Trier-Olewig II 14.30 Uhr

FSV Trier-Kürenz – SG Ralingen II 14.30 Uhr

SV Trier-West-Euren – FSV Trier-Tarforst III 14.30 Uhr

SV Alemannia Trier – SG Ehrang II 14.30 Uhr

Stichworte:

Kommentare (2)

Antworten | Trackback URL | RSS

  1. Björn Rohles sagt:

    @Zuschauer
    Erst mal willkommen und danke für das Lob! Mit den Berichten wird es ähnlich wie bisher weitergehen. Nach dem Umzug fehlen natürlich noch ein paar Bereiche, da bitten wir noch ein bisschen um Geduld.

  2. Zuschauer sagt:

    Hallo warum gibt es moselkicker nicht mehr?
    Find ihr macht nen guten Job aber die Bericht sind nicht auf dem neuesten stand und ausführlich wird auch nicht mehr berichtet. Find ich schade.
    Waruum?

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln