Kreisligen: Schweres Spiel für Pölich – Topspiel der Kreisliga C Saar in Freudenburg

Kreisliga A

Der SV Pölich-Schleich erwartet am zehnten Spieltag der Kreisliga A den SV Mehring II zum Topspiel. Der Sechstplatzierte will nach dem 5:2-Sieg gegen Zerf am letzten Spieltag weitere Punkte aus der englischen Woche mitnehmen. Gegen Mehring dürfte sich dieses Unterfangen aber als besonders schwierig erweisen, da Mehring in herausragend guter Form ist. Die Mannschaft hat einen Lauf: die letzten acht Partien konnten alle gewonnen werden.

Die SG Zerf muss zum Auswärtsspiel nach Ehrang. Keine leiche Aufgabe, die die Mannschaft von Dietmar Großmann dort erwartet. Ehrang hat mit Frank Peter Thömmes nämlich die Torgarantie der Liga in ihren Reihen. Zerf dagegen konnte in dieser Saison bisher nie wirklich überzeugen – ein Abstiegsplatz ist die Folge. Die Ehranger für ihren Teil können mit Zuversicht auf die Tabelle schauen. 14 Punkte, Tabellenplatz 5 und erst sieben gespielte Spiele machen es für die SG möglich, den Blick weiter nach oben zu richten.

Der SV Konz II greift nach dem spielfreien Mittwoch am Wochenende wieder in das Spielgeschehen ein. Zu Gast ist ein vermeintlich leichter Gegner. Mit der SG Welschbillig kommt der Letzte der Tabelle nach Konz. Den Welschbilligern kann man höchstens eine Außenseiterchance einräumen, wenn man sich die bloße Statistik anschaut: 0 Punkte für Welschbillig gegenüber 16 Punkten für Konz II. Der Sportverein steht derzeit auf Platz 3 und will mit weiteren Punkten den Anschluss an die Spitze halten.

Alle Partien in der Übersicht:

Sonntag, 26. September

SV Konz II – SG Welschbillig 14.30 Uhr

FC Könen – SV Langsur 14.30 Uhr

SV Fortuna Fell – TuS Mosella Schweich II 14.30 Uhr

SG Ruwertal Kasel – TuS Schillingen 14.30 Uhr

SV Morscheid – DJK St. Matthias Trier 14.30 Uhr

SV Pölich-Schleich – SV Mehring II 14.30 Uhr

SG Ehrang – SG Zerf 14.30 Uhr

SG Serrig – SV Tawern 15.00 Uhr

SG Franzenheim – spielfrei

Kreisliga B

Mosel/Hochwald

In der Kreisliga B Mosel/Hochwald trifft die SG Züsch-Neuhütten schon am Freitagabend auf den TuS Reinsfeld. Anpfiff der Partie ist um 19.30 Uhr. Die TuS will mit weiteren Punkten Anschluss an den Spitzenreiter aus Geisfeld halten. Beide Mannschaften trennen nur drei Punkte. Die SG will die Euphorie aus dem 5:3-Auswärtserfolg gegen die SG Zerf II vom letzten Spieltag mitnehmen.

Foto: Hermeskeil ist nicht mehr Letzter – und am Wochenende kommt Osburg.

Züsch-Neuhütten steht derzeit auf Rang 8 der Tabelle. Spitzenreiter SG Geisfeld trifft zuhause auf die SSG Kernscheid. Diese Partie verspricht spannend zu werden: Kernscheid steht derzeit auf Rang 4 und richtet den Blick nach ganz oben. Da käme ein Sieg gegen den Spitzenreiter gerade recht, um weiter Boden gutzumachen. Zeit genug zur Vorbereitung hatte die SSG jedenfalls: Der letzte Spieltag war spielfrei.

Alle Partien in der Übersicht:

Freitag, 24. September

SG Züsch-Neuhütten – TuS Reinsfeld 19.30 Uhr

Samstag, 25. September

DJK Pluwig-Gusterath – SV Gutweiler 17:30 Uhr

Sonntag, 26. September

SG Gusenburg – SG Schleidweiler 14.30 Uhr

SG Geisfeld – SSG Kernscheid 14.30 Uhr

SG Madern – SG Farschweiler 14.30 Uhr

Hermeskeiler SV – SG Osburg II 14.30 Uhr

SV Kell – SG Zerf II 14.30 Uhr

SG Issel – spielfrei

Trier/Saar

In der Kreisliga B Trier/Saar erwartet der Spitzenreiter SV Udelfangen am Samstag den SV Sirzenich II zum Derby. Udelfangen, das bisher mit weißer Weste in der Liga unterwegs ist – sechs Siege in sechs Spielen – geht gelassen, aber konzentriert an die Partie gegen den Tabellenneunten heran. Vor heimischem Publikum lautet das erklärte Ziel gegen Sirzenich: drei Punkte. Ein echtes Kellerduell gibt es in Oberemmel. Der Tabellendreizehnte SV Oberemmel erwartet den Tabellenletzen TuS Trier Euren. Für beide Mannschaften ist es wichtig, Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Vor allem Euren muss dem verkorksten Saisonstart nun hinterherlaufen und Punkte gegen direkte Konkurrenten einfahren, um sich überhaupt die Chancen auf den Klassenerhalt zu sichern. Der FSV Trier-Tarforst II hat ein schweres Auswärtsspiel vor sich. Zum Stadtduell kommt es beim SV Trier-Irsch. Irsch konnte in den letzten beiden Partien Siege einfahren und steht damit verdient auf dem vierten Platz. Für die Tarforster könnte es bei einem Sieg weiter nach oben gehen, nachdem es schon am letzten Spieltag ein Schützenfest gegen die SG Newel gegeben hatte. Vor heimischem Publikum war der 7:0-Erfolg durchaus eindrucksvoll.

Alle Partien in der Übersicht:

Samstag, 25. September

SV Udelfangen – SV Sirzenich II 17.00 Uhr

SV Trier-Olewig – SG Trier-Zewen 18.30 Uhr

Sonntag, 26. September

SV Oberemmel – TuS Trier Euren 14.30 Uhr

SG Temmels – SV Wasserliesch/Oberbillig 14.30 Uhr

SV Ayl – SG Wincheringen 14.30 Uhr

SG Newel – SV Tawern II 14.30 Uhr

SV Trier-Irsch – FSV Trier-Tarforst II 14.30 Uhr

SV Wiltingen – spielfrei

Kreisliga C

Saar

Die siebte Spieltag der Kreisliga C Saar wartet mit dem absoluten Topspiel der Liga auf. Beim Spiel SG Freudenburg gegen den SV Krettnach II spielt der Erste gegen den Zweiten. Beide Mannschaften liegen punktgleich mit 15 Punkten auf den Spitzenplätzen der Liga und treffen sich nun zum Kräftemessen. Gelegen dürfte es den beiden kommen, dass die ebenfalls punktgleiche drittplatzierte SG Ockfen II am Wochenende nicht ins Spielgeschehen eingreifen kann. Die DJK Trassem hofft im Heimspiel gegen die SG Trier-Zewen II auf den ersten Dreier der Saison. Die DJK ist jedoch derzeit die Schießbude der Liga. In sechs Partien kassierten die Trassemer ganze 34 Gegentore. Auch deshalb ist es fraglich, ob der Letzplatzierte gegen die Zewener das gewünschte Ziel erreichen wird.

Alle Partien in der Übersicht:

Sonntag, 26. September

SG Temmels II – SG Post-Sport-Telekom Trier 12.30 Uhr

SG Serrig II – VFL Trier 13.00 Uhr

DJK Trassem – SG Trier-Zewen II 14.30 Uhr

SG Freudenburg – SV Krettnach II 14.30 Uhr

FC Kommlingen – SG Franzenheim II 14.45 Uhr

SV Konz III – SV Wawern 16.30 Uhr

SG Ockfen II – spielfrei

Trier/Eifel

Die SSG Mariahof Trier trifft am siebten Spieltag der Kreisliga C Trier/Eifel in einem Heimspiel auf den SV Langsur II. Die Mariahofer konnten in dieser Saison bisher alle Spiele gewinnen und stehen mit 18 Punkten auf Platz 1. Hartnäckig verfolgt wird die SSG jedoch vom SV Alemannia Trier. Die Alemannia hat ebenfalls 18 Punkte, steht jedoch aufgrund des schlechteren Torverhältnisses auf Platz 2. Der Sportverein trifft am Sonntag auf die SG Ralingen II. Auch die Ralinger richten ihre Blicke auf die oberen Tabellenregionen: Platz 5 derzeit bietet noch Luft nach oben. Bei einem Sieg kann die SG den Anschluss an die Aufstiegsplätze halten. Die Alemannia ihrerseits hofft auf einen Ausrutscher der Mariahofer bei eigenem Erfolg, um die Tabellenführung erobern zu können. Ohne Punkte ist derzeit der SV Udelfangen II. Am Samstag erwartet die Mannschaft die SG Ehrang II zum Kellerduell. Auch die Ehranger stehen auf einem Abstiegsplatz. Umso wichtiger ist es für beide, gegen den direkten Konkurrenten zu punkten.

Alle Partien in der Übersicht:

Samstag 25.September

SV Udelfangen II – SG Ehrang II 19.00 Uhr

Sonntag, 26. September

SV Trier-Irsch II – FSV Trier-Tarforst III 12.30 Uhr

SV Alemannia Trier – SG Ralingen II 13.30 Uhr

Spvgg Trier – SV Trier-Olewig II 14.30 Uhr

SSG Mariahof Trier- SV Langsur II 14.30 Uhr

Polizei SV Trier – TSG Trier-Biewer 14.30 Uhr

SV Trier-West-Euren – FSV Trier-Kürenz 14.30 Uhr

Foto: Anna Lena Bauer

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln