Kreisligen: Zerf besiegt Mosella Schweich II – Fell verliert deutlich in Konz

Kreisliga A

Dietmar Großmann war erleichtert nach dem durchaus wichtigen 2:0-Erfolg für seine Truppe der SG Zerf gegen die Favoriten vom TuS Mosella Schweich II. Zerf schießt sich damit vorerst aus den Abstiegsrennen und sammelt Selbstvertrauen nach zuletzt schwachem Start. Die Tore für die Sportgemeinschaft erzielten Jens Baumeister (22.) und Thomas Thiel (64.). Für die TuS Mosella Schweich II bedeutet die Niederlage ein Rückschlag im Kampf um den Aufstiegsplatz. Zumal die direkten Konkurrenten ihre Spiele gewinnen konnten.

So zum Beispiel der SV Konz II. Deutlich gewann die Mannschaft von Trainer Peter Nestler gegen den SV Fortuna Fell mit 3:0. Konz spielt derzeit eine starke Saison und siegte verdient auch in der Höhe. Für Konz traf Marius Weis schon in der sechsten Minute. Kurz nach der Pause (49.) erhöhte Raif Buzoli auf 2:0. Den Schlusspunkt zum 3:0-Endstand setzte Florian Hock in der 80. Minute. Die Fortuna Fell ihrerseits kommt auf keinen grünen Zweig in dieser Saison. Als Favorit in die Saison gestartet, kann Trainer Gregor Steffes mit Platz 10 derzeit nicht zufrieden sein. Konz ist mit Platz 2 derzeit ärgster Verfolger des Spitzenreiters Mehring. Der SV Mehring II gewinnt dank einer bärenstarken Anfangsphase mit 4:2 bei der SG Serrig. Schon nach 23 Minuten stand es 3:0 für Mehring. Erfolgreich waren Jens Müller (12., 23.) und Philipp Hermes (20.). Serrig konnte sich im Verlauf des Spiels jedoch nochmal bis zum 3:2 heran kämpfen. Philippe Heller (35.) und Dominic Lahr (66.) trafen für die Sportgemeinschaft. André Weinberg war es dann, der in der 75. Spielminute schließlich das entscheidende Tor zum 4:2 erzielen konnte. Für die Serriger sieht es nach sieben Spieltagen schon düster aus: Vorletzter mit vier Punkten. Nur die SG Welschbillig ist derzeit noch schwächer. Ein weiterer Verfolger des SV Mehring II ist die SG Ehrang. Die Sportgemeinschaft gewann am Wochenende verdient mit 4:2 beim SV Pölich-Schleich. Überragender Spieler war Frank Peter Thömmes, der innerhalb von nur fünf Minuten einen Hattrick erzielen konnte. Ehrang ist damit weiter auf Platz 3 hinter Mehring und Konz.

Alle weiteren Ergebnisse in der Übersicht:

SV Konz II – SV Fortuna Fell 3:0

TuS Schillingen – SV Tawern 0:0

SG Ruwertal Kasel – DJK St. Matthias Trier 3:1

SV Morscheid – SG Franzenheim 2:0

SV Pölich-Schleich – SG Ehrang 2:4

SG Zerf – TuS Mosella Schweich II 2:0

SG Serrig – SV Mehring II 2:4

SV Langsur – spielfrei

Kreisliga B

Mosel/Hochwald

Am siebten Spieltag der Kreisliga B Mosel/Hochwald konnte der Hermeskeiler SV zuhause gegen die SG Zerf II den erhofften Befreiungsschlag landen. Der 4:1-Sieg ist sowohl Balsam für Punktekonto und Torverhältnis der Hermeskeiler, als auch für das Selbstvertrauen der Mannschaft von Spielertrainer Erik Forster. Dieser konnte sogar mit einem Tor (79.) dazu beitragen, dass der Sportverein zu seinem ersten Sieg und damit zu den ersten Punkten der Saison kommen konnte. Schon nach fünf Minuten brachte Johannes Ziegenhagel den Hermeskeiler SV auf die Siegerstraße, ehe Philipp Stüber mit einem Doppelpack innerhalb von sieben Minuten (23., 30.) noch vor der Pause auf 3:0 erhöhen.

Spitzenreiter Geisfeld hatte es da in der Partie gegen die SG Schleidweiler deutlich schwerer. Schleidweiler hatte in der ersten Halbzeit durch Thomas Kleintz (17.) und Philipp Gulden (21.). noch mit 2:0 geführt. Durch eine starke Mannschaftsleistung kam die SG Geisfeld noch zu einem 3:2-Sieg. Die Mannschaft von Reiner Knippel steht damit weiterhin auf Platz 1.

Alle Ergebnisse in der Übersicht:

SG Gusenburg – DJK Pluwig-Gusterath 2:1

SG Geisfeld – SG Schleidweiler 3:2

SG Farschweiler – SG Osburg II 1:1

SG Mandern – TuS Reinsfeld 1:2

Hermeskeiler SV – SG Zerf II 4:1

SG Züsch-Neuhütten – SG Issel 4:2

SV Kell – SSG Kernscheid 2:4

SV Gutweiler – spielfrei

Trier/Saar

Überraschung in der Kreisliga B Trier/Saar. Der SV Wiltingen verliert beim SV Trier-Irsch mit 2:0 und damit auch die Tabellenführung. Für die Irscher trafen Patrick Wentzel (71.) und Bastian Hennen (74.). Die Trierer sind damit, trotz der Niederlage gegen Olewig am sechsten Spieltag, wieder in Lauerstellung auf die Aufstiegsplätze. Neuer Spitzenreiter ist der SV Udelfangen durch eine 2:1-Sieg zuhause gegen die SG Trier-Zewen. Und auch die SG Temmels zieht an Wiltingen vorbei. Die Spielgemeinschaft besiegte den SV Oberemmel mit 2:0. Temmels unterstreicht damit sein Auswärtsstärke noch einmal.

Alle Ergebnisse in der Übersicht:

SV Oberemmel – SG Temmels 0:2

SV Trier-Olewig – TuS Trier Euren 3:1

SG Wincheringen – SV Tawern II 4:2

SV Trier-Irsch – SV Wiltingen 2:0

SV Udelfangen – SG Trier-Zewen 2:1

SV Wasserliesch/Oberbillig – spielfrei

Kreisliga C

Saar

Die SG Freudenburg ist am fünften Spieltag der Kreisliga C Saar wieder Spitzenreiter. Die Mannschaft gewann am Sonntag bei der SG Trier-Zewen II mit 3:1 und verdrängt den SV Krettnach II von der besten Tabellenposition – jedoch ohne Gegenwehr: Die Krettnacher hatten ein spielfreies Wochenende. Im Tabellenkeller steht die DJK Trassem. Mit einer Heimklatsche von 0:5 gegen den SV Wawern verlor man bereits das vierte Spiel in dieser Saison. Einen weiteren hohen Sieg konnte die SG Ockfen II gegen den VFL Trier einfahren. Der 4:0-Heimsieg begeisterte Trainer und Fans und führt direkt auf Tabellenplatz 3.

Alle Ergebnisse in der Übersicht:

SG Ockfen II – VFL Trier 4:0

SG Serrig II – SG Franzenheim II 2:1

DJK Trassem – SV Wawern 0:5

SG Freudenburg – SG Trier-Zewen II 3:1

FC Kommlingen – SG Post-Sport-Telekom Trier 2:2

SV Konz III – SG Temmels II 1:2

SV Krettch II – spielfrei

Trier/Eifel

Mit einem deutlichen Kantersieg erobert die SSG Mariahof Trier die Tabellenführung in der Kreisliga C Trier/Eifel. Praktisch ein Spaziergang war der 9:1-Sieg gegen den SV Trier-Olewig II. Aufgrund des deutlich besseren Torverhältnisses können die Mariahofer den SV Trier-West-Euren auf den zweiten Platz verweisen. Der Sportverein bezwang den FSV Trier-Tarforst III knapp mit 3:2. Ebenfalls weiter im Kampf um die Aufstiegsplätze vertreten: Der SV Alemannia Trier. Die Alemannia erledigte die Pflichtaufgabe gegen die SG Ehrang II mit Bravour. Der 4:0-Sieg war auch in der Höhe absolut verdient. An den Aufstiegsplätzen dran bleibt der FSV Trier-Kürenz. Die Kürenzer konnten sich zuhause gegen die SG Ralingen mit 4:1 durchsetzen und bleiben auf Platz 4. Im Tabellenkeller sind Udelfangen und Ehrang weiter ohne Punkte. Der Abstand zum rettenden Ufer beträgt jedoch bisher nur drei Punkte, weshalb auch in der Kreisliga C Trier/Eifel nach fünf Spieltagen natürlich noch nichts entschieden ist.

Alle Ergebnisse in der Übersicht:

SV Trier-Irsch II – SV Langsur 2:3

Spvgg Trier – Polizei SV Trier 3:1

SSG Mariahof Trier – SV Trier Olewig II 9:1

FSV Trier-Kürenz – SG Ralingen II 4:1

SV Trier-West-Euren – FSV Trier-Tarforst III 3:2

SV Alemannia Trier – SG Ehrang II 4:0

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln