Kreisligen: Zerf verlässt die Abstiegsränge – Farschweiler gestoppt – Foto-Galerie

Kreisliga A:

Die Erleichterung war groß bei der SG Zerf nach dem Spiel in Welschbillig. Die Totalblamage ist zu Beginn dieser Saison noch einmal abgewendet. Deutlich mit 5:1 gewann die Truppe von Dietmar Großmann bei der SG Welschbillig. Auch in dieser Höhe war der Sieg verdient und ganz wichtig fürs Selbstvertrauen. Mit einem Doppelschlag innerhalb zwei Minuten brachte sich Zerf bereits früh auf die Siegerstraße. Marc Thinnes traf in der 15. Spielminute zum 1:0, ehe Thomas Thiel in der 17. nachlegte. Einen starken Tag hatte auf Zerfer Seite Florian Kramp. Dieser konnte zwei Tore (40., 60.) zum Sieg seiner Mannschaft beisteuern. Komplettiert wurden die fünf Treffer von Jens Baumeister. Welschbillig kam in der 80. Minute noch zum Anschlusstreffer, konnte aber insgesamt nichts bewegen. In der Tabelle sieht es für die Mannschaft von Hubert Schmitt weiter düster aus. Letzter Platz und null Punkte.

Der SV Mehring II bewies am Freitag einmal mehr, dass mit ihnen in dieser Saison zu rechnen ist. Einen starken 4:1-Sieg gab es gegen die SG Ruwertal Kasel. Mehring kann die Tabellenführung noch ausbauen und liegt jetzt mit 13 Punkten auf Platz eins. Zweiter ist die SG Ehrang, die sich mit 5:0 in eine hervorragende Position schießen konnte. Erneut zeigte sich wie wichtig die Thömmes-Brüder für die Mannschaft von Markus Huwer sind. Rudi (35. Minute) und Frank Peter Thömmes (23. und 55. Minute) erzielten alleine drei der fünf Tore. Hinzu kam ein Doppelpack von Stefan Zunker. Für den SV Morscheid wird die Saison ernst. Zum ersten Mal steht die Mannschaft von Wolfgang Huwer auf einem Abstiegsplatz und muss jetzt die Kehrtwende im nächsten Spiel schaffen.

Alle Ergebnisse in der Übersicht:

SV Mehring II – SG Ruwertal Kasel 4:1

SV Langsur – SV Pölich-Schleich 1:2

DJK St. Matthias Trier – TuS Schillingen 1:2

SV Fortuna Fell – FC Könen 1:1

SG Welschbillig – SG Zerf 1:5

SG Ehrang – SV Morscheid 5:0

SG Franzenheim – SG Serrig 1:1

TuS Mosella Schweich II – spielfrei

Kreisliga B

Mosel/Hochwald

Deutlich war die Niederlage am Ende für die SG Farschweiler gewesen. Mit 4:1 hatte der TuS Reinsfeld die Truppe von Jörg Lauer nach Hause geschickt. 36 Spielminuten dauerte es nur, bis der TuS bereits mit 2:0 durch Tore von Benjamin Schirra (19. Minute) und Dominik Schirra (36. Minute) führte. Farschweiler konnte zwar mit einem Tor von Sascha Kronz in der 88. Spielminute nochmal heran kommen, wurde jedoch gnadenlos ausgekontert. Innerhalb von zwei Minuten machte Reinsfeld den Sack zu und erzielte durch Sebastian Stüber und Philipp Nalbach die weiteren Tore.

Wieder kein Glück hatte der Hermeskeiler SV. Nach der 3:2 Niederlage vom Sonntag bei der SG Issel liegt die Mannschaft weiter mit Null Punkten auf dem letzten Platz.

Alle Ergebnisse in der Übersicht:

TuS Reinsfeld – SG Farschweiler 4:1

SG Osburg II – SG Gusenburg 3:3

DJK Pluwig-Gusterath – SG Geisfeld 2:3

SV Gutweiler – SV Kell 6:4

SG Issel – Hermeskeiler SV 3:2

SG Zerf II – SG Mandern 1:0

SSG Kernscheid – SG Züsch-Neuhütten 0:0

SG Schleidweiler – spielfrei

Trier/Saar

Tabellenführer der Kreisliga B Trier/Saar bleibt der SV Wiltingen. In einem guten Spiel manifestierte die Mannschaft von Ralf Reger ihre Aufstiegsambitionen mit einem 4:2-Sieg über die SG Newel. Dabei verschliefen die Wiltinger die erste Hälfte völlig. So mussten sie mit einem 0:2-Rückstand in die Halbzeit gehen. Für Newel hatten Pascal Oster und Michael Schwarz getroffen. Nach der Pause kamen die Hausherren jedoch besonders stark zurück. Sebastian Esch und Markus Meurer waren es, die den Tabellenführer wieder in die Spur brachten. In der 75. Minute konnte Esch sogar die Führung erzielen. Den Schlusspunkt setzte dann Rene Molnar in der 89. Minute und machte den 4:2-Heimerfolg perfekt.

Weiter auf Platz zwei liegt der SV Udelfangen nach einem ungefährdeten 2:0-Sieg auswärts gegen den SV Wasserliesch/Oberbillig. Für Udelfangen traf Nico Elzer. Darüber hinaus profitierte die Mannschaft von Stefan Reifenberg von einem Eigentor, erzielt durch Jörg Merten. Auch im Tabellenkeller ist alles beim alten. Der TuS Trier Euren kann erst am nächsten Spieltag wieder in das Geschehen eingreifen. Der SV Trier Olewig verlor sein Spiel am Wochenende beim SG Temmels deutlich mit 4:0. Alle Tore fielen dabei erst in der zweiten Hälfte.

Alle Ergebnisse in der Übersicht:

SG Trier-Zewen – SV Trier-Irsch 1:2

FSV Trier-Tarforst II – SG Wincheringen 2:0

SV Wasserliesch/Oberbillig – SV Udelfangen 0:2

SV Tawern II – SV Oberemmel 3:2

SV Sirzenich II – SV Ayl 1:1

SG Temmels – SV Trier-Olewig 4:0

SV Wiltingen – SG Newel 4:2

TuS Trier Euren – spielfrei

Foto: Es ging hart zu in Wiltingen – die beiden Konkurrenten schenkten sich nichts.

Kreisliga C

Saar

Eine Überraschung gab es am Wochenende in der Kreisliga C Saar. Durch eine 1:3-Niederlage beim SG Post-Sport-Telekom Trier verlor die SG Freudenburg auch die Tabellenführung an den SV Krettnach II. Krettnach besiegte zu Hause souverän die SG Ockfen II mit 4:1. Auf dem letzten Platz liegt weiter die DJK Trassem. Die Trassemer konnten aber mit einem 2:2 bei der SG Temmels II ihren ersten Punkt einfahren.

Alle Ergebnisse in der Übersicht:

SG Temmels II – DJK Trassem 2:2

SG Trier-Zewen II – SG Serrig 3:0

SV Krettnach II – SG Ockfen II 4:1

VFL Trier – SV Konz III 0:0

SV Wawern – FC Kommlingen 4:1

SG – Post-Sport-Telekom Trier – SG Freudenburg 3:1

SG Franzenheim II – spielfrei

Trier/Eifel

In der Kreisliga C Trier/Eifel gibt es an der Tabellenspitze spannende Fernduelle um die besten Plätze. Sowohl der SV Alemannia Trier, der SV Trier-West Euren, als auch die SSG Mariahof Trier stehen mit vier Siegen nach vier Spielen mit zwölf Punkten da. Euren konnte sich an diesem Spieltag dank der vielen Tore beim 6:0-Sieg in Ehrang die Tabellenführung ergattern. Die SG Ehrang II hatte dabei zu keinem Zeitpunkt eine Chance gegen die stark aufspielenden Eurener. Ebenfalls hoch fiel der Sieg der SSG Mariahof Trier bei dem Polizei SV Trier aus. Mit 4:0 gewann die Mannschaft von Milosevic Vitomir gegen den Polizeisportverein. Der Erfolg reichte jedoch nicht aus, um Platz eins zu verteidigen. Weiter mit im Rennen ist auch der SV Alemannia Trier. Souverän gewann die Alemannia ihr Spiel beim SV Langsur II mit 3:1. Im Nachbarschaftsduell des FSV Trier-Tarforst II gegen den FSV Trier-Kürenz ging es derweil hoch her. Genauso hoch war auch das Endergebnis: Die beiden Mannschaften trennten sich mit 4:4.

Alle Ergebnisse in der Übersicht:

SG Ralingen II – Spvgg Trier 2:2

SV Trier-Olewig II – SV Udelfangen II 3:2

SV Langsur II – SV Alemannia Trier 1:3

SG Ehrang II – SV Trier-West-Euren 0:6

FSV Trier-Tarforst III – FSV Trier-Kürenz 4:4

Polizei SV Trier – SSG Mariahof Trier 0:4

TSG Trier-Biewer – SV Trier-Irsch II 4:0

(es) Fotos: Daniel Prediger

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln