Kuba ist Bewegung – Kuba mitten in Trier

Das Café-Restaurant "Zur Steipe" zeigt Fotografien von Wolfgang Raab

Wenn ein Mitglied der Fotografischen Gesellschaft Trier nach Kuba reist, ist der wichtigste Reisebegleiter der Fotoapparat. Und wenn schon das Stichwort „Begleiter“ fällt, so überträgt sich das auf die „Bewegung“ innerhalb eines Landes. Und damit entstehen Eindrücke von einem ganz persönlichen Sehen „in Bewegung“.

Trier / Kuba. Die über 60 großformatigen Bilder die der Fotograf Wolfgang Raab zu seiner Kuba-Ausstellung im Café-Restaurant „Zur Steipe“ (Hauptmarkt / Dietrichstraße 54) im Erdgeschoss und der 1. Etage präsentiert, bringen Farbe – zumindest bis zum 2. März – in das regnerische Grau unserer Stadt.


„Kuba ist in Bewegung“ ist unser Eindruck von dem, was seine Fotos hauptsächlich vermitteln. Fast schon den Sachverhalt aufgreifend, dass Wolfgang Raab in Kuba selbst in Bewegung war: Wir sehen die Kuba prägenden „Oldtimer“ aus der Zeit vor 1959, wir sehen Ochsenkarren, Fahrräder, von Esel und Pferden gezogene Karren, sehen Busse, sehen LKWs, sehen Menschen auf dem Weg zu einem Ziel.


Farbe, Sonne, Leben, Tanz und Musik

Welches Bild hat die/der Besucher/in der Ausstellung „Kuba“ von Wolfgang Raab? Welches Bild möchte eine Bestätigung finden?


Ist es der von der UNESCO notierte Sachverhalt, dass Kuba in Sachen Bildung zu den hochentwickelten Ländern der Welt gehört. Ist es der politische Mittelfinger, den Fidel Castro (und u.a. Che Guevara) mit der Errichtung eines sozialistischen Staatsystems auf Kuba gegenüber den Vereinigten Staaten von Amerika präsentierte. Oder ist es das 1999 von Wim Wenders in „Buena Vista Social Club“ propagierte Bild der Musik, die Kuba zeichnet? – Oder der so wichtige Wirtschaftsfaktor „Tourismus“ und auch „Gesundheitstourismus“? Ist man verwundert, dass auch Neuwagen in Kuba – auf Grund der veränderten Gesetzgebung von 2014 – zu entdecken sind? Oder versucht man aus der seit dem letzten Sommer wieder bestehenden „offiziellen diplomatischen Beziehung“ zwischen Kuba und den USA ein neues Bild des Landes zu entdecken?


Wolfgang Raab hat mit seinem Fotoapparat nicht nur fotografiert, er hat auch Fragen aus dem Land Kuba nach Trier mitgebracht, die zumindest eine Antwort ganz deutlich haben: Ein Leben mit Farbe und Sonne überträgt sich mit einem Lächeln auf die Betrachter der Ausstellung im Café-Restaurant „Zur Steipe“.


Fotos: © Wolfgang Raab

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln