Land fördert Gründungsbüro

Zuschuss für Hochschulen in Worms und Ludwigshafen

Mit 830.000 Euro fördert das Land  ein Gründungsbüro der Hochschulen Worms/Ludwigshafen. Es sei der Landesregierung ein großes Anliegen, technologieorientierte Gründungen zu unterstützen, heißt es aus dem Wirtschaftsministerium.

Trier. Das Land Rheinland-Pfalz fördert den Aufbau eines gemeinsamen Gründungsbüros der Hochschulen Worms und Ludwigshafen mit 830.000 Euro. Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt hat den Förderbescheid an die  Vizepräsidenten der Hochschulen Worms und Ludwigshafen, Professor Dr. Henning Kehr und Professor Dr. Hans-Ullrich Dallmann übergeben.

„Der Landesregierung ist es ein großes Anliegen, technologieorientierte Gründungen zu unterstützen. Das Gründungsbüro der Hochschulen Worms und Ludwigshafen schließt eine Lücke in der Gründungsberatung und kann besonders von den Lehrstühlen zur Entrepreneurship an beiden Standorten profitieren. Ich wünsche dem neuen Büro viel Erfolg und hoffe, dass viele Studentinnen und Studenten den Weg in die Selbstständigkeit als eine attraktive Berufsalternative entdecken“, sagte Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt bei der Übergabe des Förderbescheid an der Hochschule Worms.

Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt den Aufbau des Gründungsbüros mit rund  830.000 Euro aus Landes- und EU-Mitteln. Den Hochschulen zufolge möchten sie mit dem Büro auch innovative Ansätze zur Gründungsförderung aufgreifen, wie etwa eine Sommer-School / Boot Camp Gründung. Das Gründungsbüro Worms-Ludwigshafen ergänzt ideal die bestehenden Gründungsbüros an den Hochschulen in Kaiserslautern, Koblenz, Trier und Mainz.

„Viele Gründungsinteressierte stehen vor ähnlichen Fragen: der Business-Plan, die Finanzierung oder die rechtlichen Rahmenbedingungen. Die Gründungsbüros an den Hochschulen sind nah an ihren Studentinnen und Studenten, eine gute Adresse für eine Erstberatung sowie ein wichtiges Teil im Netzwerk unserer Angebote zur Gründungsförderung“, sagte Schmitt. (red/jr)

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln