Landwirtschaft erleben und genießen: Bauernmarkt in Bitburg am 13. Oktober

Sonntag, 13. Oktober 2013 +++ ab 11 Uhr +++ Bitburg

Am Sonntag, 13. Oktober, lädt die Stadt Bitburg ab 11 Uhr zum traditionellen Bauernmarkt ein. Fast 50 Aussteller bieten beim größten Bauernmarkt der Region „heimische Qualität und Vielfalt“ zum Kaufen und Genießen.

Das abwechslungsreiche Rahmenprogramm mit Angeboten für Jung und Alt macht den Bauernmarkt zu einem echten Erlebnis für die ganze Familie und begeistert die Besucher jedes Jahr aufs Neue. Vor allem die kompetente Beratung durch die Erzeuger ist und bleibt für die Kunden dabei wichtig. Ob Eifeler Wurst oder selbstgemachte Nudeln, Apfelsaft oder Ziegenkäse, knackig frisches Obst oder duftendes Holzofenbrot, Edelbrände oder Wildspezialitäten – hier werden keine Wünsche offen bleiben. Ergänzt wird das Marktangebot der regionalen Köstlichkeiten durch hochwertige kunsthandwerkliche und floristische Arbeiten, Wolle, Herbstdekorationsartikel für Haus und Garten und vieles mehr.

Selbstverständlich gibt es auch leckere Gerichte aus der Bauernküche sowie ab 13 Uhr selbst gebackenen Kuchen und Kaffee der Landfrauen Bitburg und Neuerburg im Foyer des Haus Beda bzw. direkt auf dem Bedaplatz. Hier kann sich der Besucher nach einem anstrengenden Marktrundgang stärken, so dass die Küche zu Hause auch einmal kalt bleiben kann.

Bereits in den Vorjahren entpuppte sich die Kinderbackstube der Bäckerei Fritzen als Volltreffer. Diese wird auch beim diesjährigen Bauernmarkt nicht fehlen. Nach Herzenslust dürfen Kinder aus vorbereitetem Brotteig und unter Anleitung des Bäckermeisters kleine Backwerke formen, die anschließend im Holzofen gebacken werden. Das weitere Rahmenprogramm mit Kinderbasteln und -schminken, Apfelsaftpressen, Vorführungen im Stricken, Nähen oder Korbflechten sowie einem Auftritt der Bitburger Kindervolkstanzgruppe garantiert Spaß und Unterhaltung für Groß und Klein. Besuchen Sie uns auf dem Bedaplatz.

Zusätzlich haben zwischen 13 und 18 Uhr auch die Bitburger Einzelhändler in der Innenstadt ihre Geschäfte geöffnet und laden zu einem sonntäglichen Einkaufsbummel ein. Neben der Hauptstraße wird die Trierer Straße zur Fußgängerzone, damit die Besucher ungestört flanieren können.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln