Langsur: Feuer gerät außer Kontrolle

Bei dem Versuch, alte unbehandelte Reben zu verbrennen, geriet am Montagmittag, 15. Juli, gegen 12 Uhr das Feuer in einem brachliegenden Weinberg, aufgrund des trockenen Wetters sowie des Windes, außer Kontrolle.

Da der Weinberg an ein Neubaugebiet grenzt, wurden die Feuerwehren der umliegenden Gemeinden Langsur, Mesenich, Igel, Newel und Mesenich alarmiert; auch die Feuerwehr aus Wasserbillig (Lux) beteiligte sich an den Löscharbeiten. Gemeinsam wurde das Feuer, welches sich auf eine Fläche von ca. 150 Quadratmetern ausgebreitet hatte, rasch unter Kontrolle gebracht und abgelöscht.

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln