LKW mit gerissener Bremsscheibe unterwegs

Viele Beanstandungen bei LKW-Kontrollen

Bei gezielten Kontrollen des Schwerlast- und Güterkraftverkehrs sind in den beiden letzten Tagen von Beamten der Autobahnpolizei Schweich viele Lkw beanstandet worden.

 

Trier / Schweich. Insgesamt vier Lkw-Züge verstießen gegen die Fahrzeugmaße und wurden wegen ihrer Überlänge beanstandet. Dies ist so auch bereits wiederholt in der Vergangenheit festgestellt worden. Die Weiterfahrt wurde bis zur Instandsetzung im Rahmen der Norm untersagt.

Am gestrigen Nachmittag wurde dann ein Lkw-Zug aus Norddeutschland mit einer gerissenen Bremsscheibe gestoppt und die Weiterfahrt sofort untersagt. Die Bremsscheibe war so stark gerissen, dass es jederzeit zu einem Bruch der Scheibe hätte kommen können und somit eine Gefahr für den Fahrer selbst und andere ausging. Das Fahrzeug wurde zu einer ortsnahen Fachwerkstatt begleitet.
Bei anderen Fahrern wurden Verstöße gegen die gesetzlichen Lenk- und Ruhezeiten festgestellt.

Die meisten dieser Beanstandungen führen nun zu einem Bußgeldverfahren gegen die Fahrer. In den Fällen der Beanstandung wegen Überlänge erwartet die verantwortliche Halterfirma noch ein gesondertes Verfahren.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln