Loebstraße: Zweiter Bauabschnitt früher fertig

Nächste Sperrung ab 19. August

Die Bauarbeiten in der Loebstraße kommen gut voran. Der zweite Bauabschnitt ist sogar früher fertig als geplant. Das bedeutet allerdings auch, dass ab 19. August zwischen Auer-von-Welsbach- und Rudolf-Diesel-Straße gesperrt ist.

Trier. Der Bauabschnitt 2.2 (halbseitige Sperrung zwischen Ohmstraße und Pfalzeler Brücke) ist bis zum 19. August fertiggestellt. Am Mittwochvormittag erfolgt die Umstellung der Verkehrssicherung, dabei wird die Ampel (Lichtsignalanlage, LSA) im Bereich zwischen Pfalzeler Brücke und Handwerkskammer abgebaut und die Vollsperrung des Kreuzungsbereich Ohmstraße/Loebstraße aufgehoben.

Anschließend wird der Vollsperrungsbereich Bauabschnitt 3 (zwischen Auer-von-Welsbach-Straße bis Loebstraße 16) und die halbseitige Sperrung des Bauabschnitt 4.1 (zwischen Loebstraße 16 bis 14) eingerichtet. Dann gilt ab Mittwoch, 19. August, für den Verkehr in beiden Fahrtrichtungen die Umleitung über die Ohmstraße, Metternichstraße und Rudolf-Diesel-Straße zurück auf die Loebstraße. Eine Möglichkeit, um aus Richtung Ruwer in die Innenstadt zu gelangen, ist auch die Weiterfahrt auf der Metternichstraße bis zum Wasserweg.

Für Anlieger sowie Kunden, Mitarbeiter und Lieferanten der Betriebe bleibt die Loebstraße aus Richtung Innenstadt bis einschließlich zur Loebstraße 16 (Hans Hess Autoteile GmbH) geöffnet, die Parkplätze in diesem Abschnitt stehen weiterhin zur Verfügung. Die Einfahrt in die Auer-von-Welsbach-Straße ist ausschließlich aus Richtung Ruwer über die Ohmstraße möglich. Der Bauabschnitt 3 und 4.1 wird voraussichtlich Mitte November 2015 fertiggestellt sein.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln