Luxemburg: Spannung pur im Titelkampf – Coupe: Grevenmacher gegen Esch

Von Mario Weides

Das spannendste Saisonfinale der letzten Jahre geht in die vorletzte Runde. Am 25. Spieltag treffen in der BGL-Ligue folgende Mannschaften aufeinander:

Foto: Der CS Grevenmacher empfängt zum letzten Saisonheimspiel Abstiegskandidat Progres Niederkorn.

Sonntag, 16. Mai, 16.00 Uhr:

FC Monnerich (14.) – F91 Düdelingen (2.)

Stade Communal

Hinspiel: 0-1

Prognose: Sieg für den Gast

Der F91 hat mit einem Sieg die Chance zumindest für einen Tag wieder an der Tabellenspitze zu stehen und Jeunesse Esch unter Zugzwang zu setzten. Alles andere als ein klarer Auswärtssieg wäre auch eine große Überraschung. Der F91 ist nach einer kleinen Schwächephase wieder in der Spur und konnte am letzten Wochenende den CS Grevenmacher klar mit 5:0 besiegen. Für den FC Monnerich, der schon länger als Absteiger in die Ehrenpromotion feststeht, ist es das vorerst letzte Heimspiel in der höchsten Spielklasse.

RFCU Luxemburg (4.) – Swift Hesperingen (10.)

Stade Achille Hammerel

Hinspiel: 2-0

Prognose: Auswärtssieg

Nach der höchsten Saisonniederlage (1:6 gegen Ettelbrück) am letzten Wochenende ist der RFCU im Derby gegen Hesperingen unter Zugzwang, will man den angepeilten dritten Platz nicht noch verspielen. Der Gast kann mit einem eigenen Sieg den Klassenerhalt perfekt machen und nach der Form in den letzten Spielen geht der Swift als leichter Favorit ins Rennen. Pünktlich zum Saisonende hat auch Top-Torjäger Sampaio (Hesperingen, 11 Tore) seine Ladehemmung überwunden.

CS Grevenmacher (6.) – Progres Niederkorn (11.)

Stade Op Flohr

Hinspiel: 0-0

Prognose: unentschieden

Nach der 0:5-Klatsche in Düdelingen muss der CSG nun sein Heimspiel gegen Niederkorn gewinnen um noch in Reichweite eines Europa League-Platzes zu bleiben. Sollten das Team von Trainer Ossweiler nicht gewinnen kann man sich getrost auf den nationalen Pokalwettbewerb konzentrieren und die Saison wäre gelaufen. Auf der anderen Seite braucht Niederkorn weiterhin jeden Punkt um nicht auf einen Abstiegsplatz zu rutschen. Bei der aktuellen Form des CSG ist ein Punktgewinn der Gäste an der Mosel durchaus möglich.

CS Fola Esch (3.) – RM Hamm Benfica (5.)

Stade Emile Mayrisch

Hinspiel: 0-3

Prognose: unentschieden

Im direkten Duell um die internationalen Ränge treffen die beiden Vereine aus Esch und Hamm aufeinander. Nur zwei Punkte trennen den Gast von einem Europapokalplatz und somit dürfe es ein offensives Spiel des RMHB werden, das nur noch bei einem Sieg Chancen auf den begehrten dritten Platz hat. Fola könnte seinerseits mit einem Sieg einen großen Schritt nach Europa machen und hätte einen Verfolger erfolgreich abgehängt.

US Rümelingen (13.) – FC Differdingen 03 (7.)

Stade Municipal

Hinspiel: 0-4

Prognose: Auswärtssieg

Sieg oder Abstieg! Unter diesem Motto steht das letzte Heimspiel der Saison für den USR. Gegen die wieder erstarkten Gäste aus Differdingen muss schon alles perfekt laufen um die drei Punkte zu behalten. Ein schweres Unterfangen für die Mannschaft von Neu-Trainer Manuel Cardoni. Der FC Differdingen 03 kann sich nach dem überzeugenden Sieg gegen Spitzenreiter Jeunesse Esch noch eine kleine Chance auf Platz drei ausrechnen. Voraussetzung hierfür wären aber zwei Siege in den letzten beiden Spielen.

UN Käerjeng ´97 (12.) – Etzella Ettelbrück (9.)

Terrain Um Bechel (in Hautcharage)

Hinspiel: 1-1

Prognose: knapper Auswärtserfolg

Eine beeindruckende Vorstellung lieferte Etzella Ettelbrück am vergangenen Wochenende ab, als man den Tabellendritten RFCU Luxemburg mit 6:1 nach Hause schickte. Mit einem weiteren Sieg in Hautcharage können die Mannen von Trainer Benny Reiter vorzeitig den Klassenerhalt feiern. Aber auch die Heimelf wird die Punkte nicht kampflos verschenken, braucht man selber noch jeden Zähler um nicht abzusteigen. Aktuell liegt man auf dem Relegationsplatz punktgleich mit Progres Niederkorn, das dank des besseren Torverhältnisses auf dem ersten Nichtabstiegsplatz verweilt.

Montag, 17. Mai, 19.30 Uhr:

CS Petingen (8.) – Jeunesse Esch (1.)

Stade Municpal

Hinspiel: 0-0

Prognose: remis

Durch die überraschende Auswärtsniederlage in Differdingen (2:5) muss Jeunesse Esch beim Gastspiel in Petingen dreifach punkten, um den ersten Tabellenplatz weiter zu behalten. Der heimische CSP will pünktlich zu seiner Feier zum 100-jährigen Bestehen den Fans einen Sieg schenken. Bleibt abzuwarten ob Jeunesse die Nerven behält und einen Schritt Richtung 28. Meistertitel machen kann. Mit einem vollen Haus kann man im Stade Municipal auf jeden Fall rechnen.

.

AUSLOSUNG COUPE DE LUXEMBOURG:

HALBFINALE:

CS Grevenmacher – CS Fola Esch (am 25. Mai)

FC Differdingen 03 – Etzella Ettelbrück (am 26. Mai)

FINALE:

am 30. Mai in Luxemburg-Stadt (Stade Josy Barthel)

TABELLE Luxemburger Wort

Foto: Daniel Prediger

Mario Weides bloggt

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln