Luxemburg: Top-Teams im Gleichschritt – Fünf Vereine mit Chance auf Europa

Von Mario Weides

Auch das eindrucksvolle 9:0 des F91 Düdelingen beim FC Monnerich einen Tag zuvor konnte den Tabellenführer Jeunesse Esch beim Gastspiel Montagabend im Stade Municipal gegen CS Petingen nicht aus der Ruhe bringen. Souverän löste der Spitzenreiter seine Auswärtsaufgabe mit 3:0 im Derby vor 1.622 Zuschauern und kann nun mit einem weiteren Sieg am Wochenende (gegen Absteiger US Rümelingen) seine 28. Meisterschaft feiern. Die Gastgeber aus Petingen, die ihr 100-jähriges Vereinsjubiläum an diesem Tag feierten, enttäuschten derweil auf ganzer Linie.

Foto: Stehen kurz vor der Meisterschaft – Nationalspieler Rene Peters und Jeunesse Esch.

Der Kampf um Platz drei und der damit verbundenen Europapokal-Qualifikation bleibt weiterhin spannend bis zum Ende. Nachdem der CS Fola Esch zu Hause nur zu einem 1:1 gegen Mitkonkurrent RM Hamm Benfica kam, konnte der RFCU Luxemburg durch den 1:0-Heimerfolg über Swift Hesperingen auf dem begehrten dritten Rang vorstoßen. Fola hat jetzt genauso wie der CS Grevenmacher einen Punkt Rückstand auf den RFCU. Der CSG kam vor heimischem Publikum zu einem hart erkämpften 2:1-Sieg über Progres Niederkorn. Daniel Huss schoss kurz vor Schluss den entscheidenden Treffer zum dreifachen Punktgewinn der Moselaner.

Niederkorn konnte durch die Niederlage genauso wenig im Kampf um den Klassenerhalt punkten wie UN Käerjeng ´97, das gegen Etzella Ettelbrück zuhause mit 0:1 verlor. Damit kommt es erst am letzten Spieltag zur Entscheidung welcher der beiden Vereine den Gang in die Relegation antreten muss. Keine Hoffnung mehr auf den Klassenerhalt brauch sich nach der 1:2.Heimniederlage gegen den FC Differdingen 03 der US Rümelingen zu machen. Kann man theoretisch nach Punkten noch den Relegationsplatz erreichen macht dem USR das schlechte Torverhältnis einen Strich durch die Rechnung und man wird wohl den bitteren Gang in die Ehrenpromotion antreten müssen.

25. Spieltag im Überblick:

CS GREVENMACHER – PROGRES NIEDERKORN  2:1 (1:0)

Tore: 1:0 (29.,FE) Huss, 1:1 (77.,FE) Nsangu, 2:1 (90.) Huss

Gelbe Karte: Hoffmann (CSG)

Schiedsrichter: Durieux – Monteiro, Flenghi

Zuschauer: 185

FC MONNERICH – F91 DÜDELINGEN  0:9 (0:3)

Tore: 0:1 (26.) Karaca, 0:2 (29.) Gruszczynski, 0:3 (45.) Hammami, 0:4 (57.) Karaca,

0:5 (63.) Toppmöller, 0:6 (65.,HE) Molnar, 0:7 (80.,ET) Jager, 0:8 (85.) Molnar,

0:9 (86.) Bensi

Gelbe Karten: Niabaly – Toppmöller

Gelb/Rote Karte: Niabaly (44., Monnerich)

Schiedsrichter: Ramalho – C. Hoffmann, Dautaj

Zuschauer: 387

CS PETINGEN – JEUNESSE ESCH  0:3 (0:1)

Tore: 0:1 (16.) Goncalves, 0:2 (62.) Cantonnet, 0:3 (72.) E. Hoffmann

Gelbe Karten: Thill – Collette

Schiedsrichter: Toussaint – Vivas, Agovic

Zuschauer: 1.699

RFCU LUXEMBURG – SWIFT HESPERINGEN 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 (67.) Bellini

Gelbe Karten: keine

Schiedsrichter: Wilmes – T. Morais, Demuth

Zuschauer: 206

CS FOLA ESCH – RM HAMM BENFICA  1:1 (1:1)

Tore: 1:0 (35.) Omolo, 1:1 (45.) Ramires

Gelbe Karten: Dallevedove – Kehal, Belabed

Schiedsrichter: Boucaut – Decocq, Vanackere (BEL)

Zuschauer: 503

US RÜMELINGEN – FC DIFFERDINGEN 03  1:2 (

Tore: 0:1 (11.) Jänisch, 0:2 (34.) Albanese, 1:2 (51.) Pace

Gelbe Karten: Santos – A. Rodrigues, Albanese, Piskor

Schiedsrichter: Bourgnon – A. de Carolis, Thill

Zuschauer: 305

UN KÄERJENG ´97 – ETZELLA ETTELBRÜCK  0:1 (0:1)

Tor: 0:1 (13.) Pietrasik

Gelbe Karten: Barton, Marinelli, Zewe – Ferreira, C. Leweck

Schiedsrichter: Hamer – Frantz, Agovic

Zuschauer: 376

TABELLE Luxemburger Wort

Foto: Anna Lena Bauer

Mario Weides bloggt

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln