Luxemburger Straße – Pkw an Ampel überfallen

Neue Methode des Überfalls auf Fahrzeuge

Wir hatten jüngst in Konz den Fall, dass ein Autofahrer in seinem Fahrzeug mit einem Messer attackiert wurde ( unser Bericht ). Ebenso erhalten wir vom Polizeipräsidium Trier wiederholt Überfälle auf Passanten in der Luxemburger Straße ( unser Bericht ). Doch das überfallartige Besetzen eines Fahrzeugs ist neu. – Vergessen Sie also nicht beim Starten Ihres Fahrzeugs die Tür-Verriegelung entweder manuell oder – wie bei neueren Fahrzeugen möglich – automatisch zu betätigen.

Trier. Denn mit einer Verriegelung seiner Fahrzeugtüren hätte der Pkw-Fahrer gestern um 23.50 Uhr den Überfall von zwei Männern abwenden können.

Das Polizeipräsidium Trier meldet heute früh um 4.00 Uhr

Im Bereich der Luxemburger Straße / Einmündung Gottbillstraße  besetzten zwei männliche Personen einen an einer Ampelanlage wartenden Pkw und zwangen den Fahrer, in eine Seitenstraße einzubiegen. Der Fahrer stoppte unterwegs und verließ fluchtartig das eigene Fahrzeug.

Die Täter flüchteten ebenfalls, allerdings unter Mitnahme der Geldbörse des Geschädigten.

Beide Täter waren Anfang bis Mitte 20 Jahre alt, schlank, ca. 180 cm groß. Einer der Täter hatte ein schmales Gesicht. Nach der Sprache zu urteilen, dürften beide Täter aus Südosteuropa stammen.

Zeugenhinweise werden an den Kriminaldauerdienst, Tel.: 0651/9779-2290, erbeten.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln