„Magic of Dance“ – Weltmeister in Trier

Steppshow aus Irland präsentiert ihr neues Programm

Die Tänzer von „Magic of the Dance“ steppen über Tisch und Stühle, springen, tanzen, dass die Funken sprühen: „Magic of the Dance“ ist die derzeit wohl rasanteste und mitreißendste Steppshow, die Irland zu bieten hat! „Magic of the Dance“ vereint die besten Stepptänzer der Welt, innovative Choreographien des achtmaligen Weltmeisters John Carey, eine spannende Liebesgeschichte, die von Hollywoodstar Sir Christopher Lee erzählt wird, zauberhafte Musik, spektakuläre Pyrotechnik und eine hervorragende Lichtshow mit Filmeinspielungen, die „Magic of the Dance“ zu einem erstklassigen Show-Erlebnis machen.

 

Die neue Show zum 16. Jubiläum präsentiert außergewöhnliche Ausschnitte der „New York Tap All Stars“, die das Beste zeigen, was der US-Stepptanz zu bieten hat. Die „Tap Stars“ schlagen den Bogen zwischen der alten und der neuen Welt, welche mit spektakulären Choreographien die traditionellen irischen Szenen mit atemberaubenden amerikanischem Tap-Dance und Showeinlagen ergänzen. Im Mittelpunkt steht auch dieses Mal der irische Stepptanz selbst sowie eine irische Geschichte.

Magic of the dance

Die  irische Geschichte

Dublin im frühen 20. Jahrhundert. Irische Auswanderer befinden auf der Flucht vor der großen Hungersnot in die „Neue Welt“. Sie haben fast alles verloren: ihren Besitz, ihre Heimat, nicht aber ihre Musik, ihre Tänze und ihre Leidenschaft. Eine junge Frau und ein junger Mann verlieben sich während eines Abschiedsfestes und werden bei der Überfahrt nach Amerika getrennt. Auf der Suche nach einander erleben sie aufregende Tanzabenteuer und versuchen, sich der irischen Dämonen zu entledigen, der Metapher für vergangenes Elend und Leid. Die Liebesgeschichte steht als Hoffnungsträger für ein neues Irland. Der Dämon symbolisiert die irische Hungersnot vergangener Zeiten, die Millionen Menschen das Leben gekostet hat. „Magic of the Dance“ ist ein außergewöhnliches Tanz-Spektakel, das in einem grandiosen Finale seinen Höhepunkt findet.

 Wann?: Samstag, 4. Februar 20 Uhr.

Wo?: Europahalle Trier

Bravorufe, donnernde Beifallsbekundungen sowie Standing Ovations sind der allabendliche Lohn auf der aktuellen Welttournee für die womöglich populärste irische Tanzshow der Gegenwart.

Karten gibt’s im Vorverkauf ab 45,50 Euro inklusive aller Gebühren (erhöhte Abendkassenpreise) in Trier im Kartenvorverkauf, Nagelstraße, in allen Servicecentren von Trierischer Volksfreund und Wochenspiegel sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen. Im Internet unter www.kultopolis.com. Telefon (0651) 9790770.

Magic of the dance

Magic of the dance in Potsdam , 17.02.2009

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln