Marketingkampagne „Pflege tut gut“ bekommt Preis

Die BBT-Gruppe hat für ihre Image-Kampagne „Pflege tut gut“ den KlinikAward 2010 in der Kategorie „Bestes Marketingkonzept“ gewonnen. Der Preis, der seit 2005 jährlich besondere Projekte im Bereich der Gesundheitskommunikation auszeichnet, wurde am 9. November im Rahmen des 6. Kongresses Klinikmarketing in Köln verliehen.

„Mit diesem Preis wird auch das besondere Engagement der vielen Pflegekräfte in unseren Krankenhäusern und Seniorenzentren gewürdigt, die sich mit hoher fachlicher und beruflicher Kompetenz für die Menschen einsetzen“, freut sich Bruder Alfons Maria Michels im Namen der gesamten Geschäftsführung der BBT-Gruppe über diese Auszeichnung.

Mit dem Award der deutschen Krankenhausbranche werden besonders innovative Projekte im Bereich Marketing und Kommunikation im Gesundheitswesen ausgezeichnet. In diesem Jahr wurde der Preis in insgesamt acht Kategorien vergeben, um die sich 20 Krankenhausträger beworben haben. Die BBT-Gruppe konnte sich mit vier weiteren Kliniken einen Platz auf der Nominiertenliste in der Königsklasse „Bestes Marketingkonzept“ sichern. Wer von den fünf Nominierten den begehrten „Klinik-Oskar“ 2010 nun tatsächlich erhalten sollte, wurde nicht nur von einer 13köpfigen Fachjury aus Wissenschaft, Medien und Gesundheitswirtschaft, sondern im Rahmen eines Best-Practice-Forums durch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 6. Kongresses Klinikmarketing in Köln bestimmt. Diesen Part übernahmen für die Präsentation der „Pflege tut gut“-Kampagne: Die Krankenschwester Ina Stange, stellvertretend für alle Pflegenden in den Krankenhäusern der BBT-Gruppe, die Pflegedienstleiterin Eva Thielmann, stellvertretend für das Pflegemanagement und Projektleiter Martin Fuchs, stellvertretend für alle Mitarbeitenden der Gruppe, die diese Kampagne gemeinsam entwickelt haben.

Die Laudatorin Amy L. Davis von der Mayo Clinic in Rochester, Minnesota USA, unterstrich bei der Verkündigung der Entscheidung am späten Abend die zentrale Bedeutung von Pflege und die Schwierigkeit, die sich ständig wandelnden Herausforderungen an die Pflege in die Öffentlichkeit zu bringen. Hierfür biete die „Pflege tut gut“-Kampagne einen umfassenden Rahmen, der von jedem Krankenhaus übernommen werden könne. „Die Kampagne ist gut für das Image und die wichtige Rolle der Pflege. Herzlichen Glückwunsch“, so die Laudatorin.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln