Mehr Jazz

Musikreihe startet im Brunnenhof

25 Jahre ist es her, dass Masha Bijlsma vom niederländischen Konservatorium von Arnhem verwiesen wurde, weil man ihr das notwendige Gesangstalent absprach. Davon beirren ließ sich die damals 19-Jährige nicht: Noch im selben Jahr gründete sie ihre erste eigene Band und veröffentlichte bald darauf das Debütalbum „Winds of Change“. Am Donnerstag, 2. Juli, spielt Masha Bijlsma beim Auftakt der beliebten Sommerreihe „Jazz im Brunnenhof“.

Trier. Es ist ihre Stimme. Masha Bijlsma gewinnt dank ihrer ausdrucksstarken Stimme schnell Aufmerksamkeit. Im Laufe der Jahre hat die Niederländerin dieses wunderbare Organ stetig ausgebildet,  immer mehr an Überzeugungskraft und Swing gewonnen. Masha Bijlsma integriert heuer die unterschiedlichsten musikalischen Sphären in ihren Gesang: groovy Jazzstandards, Chansons, Balladen und Popsongs, veredelt mit sanften Jazzarrangements, bilden den Großteil ihres Repertoires. Dazu kommen Eigenkompositionen ihrer Bandmitglieder, wie ihrem Vater, dem Schlagzeuger Dries Bijlsma, oder Improvisationen ihrer Special Guests. Im Brunnenhof wird dies der Tenorsaxophonist Tony Lakatos sein, der erste ungarische Musiker, dessen Platten die Gavin Report Top Ten der amerikanischen Jazz-Radiosender erreichten. Darüber hinaus wirkte der vorzügliche Balladen-Interpret bereits bei über 150 CD-Produktionen mit und spielte mit Jazz-Größen wie Randy Brecker, Joanne Brackeen, George Mraz, Al Foster oder Kenny Wheeler.

Mit Masha Bijlsma eröffnet die ttm GmbH in Kooperation mit dem Jazz Club Trier e.V. den Trierer Jazz-Sommer im Brunnenhof, der zwischen dem 2. Juli und dem 27. August an insgesamt acht Donnerstagabenden über die Bühne geht.

Die Tickets zu allen Konzerten sind ab sofort an allen Ticket Regional- Vorverkaufsstellen. Sie kosten – ebenso wie an der Abendkasse – 10 Euro. Alle Konzerte beginnen um 20 Uhr im Brunnenhof. Mit dem DiMiDo-Ticket haben Studenten mit gültigem Nachweis ab 20 Minuten vor Konzertbeginn freien Eintritt zu allen acht Veranstaltungen. Nur bei ausverkauften Abenden entfällt dieser Anspruch.

Jazz in der Region Trier – das ist mehr als das Übernehmen alter Jazzklassiker in ihren originalen Arrangements. Jazz in Trier ist ruhig und beschwingt, glatt und synkopiert, weich und expressiv, traditionell und frei improvisiert, Jazz in Trier ist Old Time, World Music, Bob und Funk. Der stilistische Bogen der Konzerte ist mindestens so weit wie der Weg, den mancher Jazzfreund zurücklegt, um sich die Open Air-Jazzkonzerte im Brunnenhof nur nicht entgehen zu lassen.

Auch in diesem Jahr kommen große Stars der Jazz-Szene nach Trier, um dem Juli und August mit Trompete und Saxofon, mit Bass und Schlagzeug ordentlich Rhythmus zu geben – und das bereits zum 22. Mal!
Auch 2015 laden die Stadt Trier/ttm GmbH und der Jazzclub Trier nicht nur zu sieben Abenden mit nationalen und internationalen Jazzgrößen ein, sondern auch zum Tradition gewordenen Trierer „Regionalabend“. „Jazz made in Trier“ – Qualität garantiert!

Die Tickets sind ab sofort bei ticket-regional.de und am Veranstaltungsabend an der Abendkasse erhältlich.

Eine Veranstaltungsreihe der Stadt Trier/ttm GmbH in Kooperation mit dem Jazzclub Trier e. V.
Schirmherrin der Veranstaltungsreihe ist die Ministerpräsidentin von Rhein- land-Pfalz, Malu Dreyer.

Masha Bijlsma feat. Tony Lakatos // Donnerstag, 02.07. Braskiri // Donnerstag, 09.07.
Peter Bühr and his Flat Foot Stompers // Donnerstag, 16.07. Sehrang // Donnerstag, 23.07.

Franck Tortiller Quartet „Purple & High“ // Donnerstag, 30.07. Regionalabend mit ad hoc, Bob Bee und dem Nakayama-Gläser Quartett // Donnerstag, 06.08.
Eric Séva: „Nomade Sonore“- Quartett // Donnerstag, 13.08.
Peter Fessler & Peter Weniger mit Band // Donnerstag, 27.08.

Die Tickets zu allen Konzerten sind ab sofort an allen Ticket Regional- Vorverkaufsstellen und über www.ticket-regional.de erhältlich. Sie kosten – ebenso wie an der Abendkasse – 10 Euro. Alle Konzerte beginnen um 20 Uhr im Brunnenhof. Mit dem DiMiDo-Ticket haben Studierende mit gültigem Stu- dentenausweis ab 20 Minuten vor Konzertbeginn freien Eintritt zu allen acht Veranstaltungen. Nur bei ausverkauften Abenden entfällt dieser Anspruch.

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln