Mehrere Hinweise eingegangen

Raubüberfall

Nach der Veröffentlichung eines Raubüberfalles auf einen 83-jährigen Rentners in Trier bei der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY … ungelöst“ am Mittwoch, 20. Mai, gingen bereits 21 Hinweise bei der Polizei ein. Die Polizei geht diesen Spuren nun nach.

Trier. Im Februar wurde ein 83-Jähriger von Unbekannten in seiner Wohnung überfallen. Die Polizei hatte u.a. mit einem Phantombild die Bevölkerung um Mithilfe gebeten. Am Mittwoch, 20. Mai, wurde der Fall bei „Aktenzeichen XY … ungelöst“ ausgestrahlt. Nach der Sendung gingen 21 Hinweise ein; sieben davon im Studio in München.

„Unter den 21 Hinweisen sind mehrere vielversprechende Spuren. Unabhängig davon überprüfen wir jeden Hinweis, den wir bekommen“, sagt Pressesprecherin Sabine Bamberg.

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln