Miezen müssen gegen Gröbenzell siegen

Heimspiel am Karnevalssamstag

Nach vier zum Teil heftigen Niederlagen in Serie steht die DJK/MJC Trier in der 2. Frauenhandball-Bundesliga vor einem richtungweisenden Spiel. Zu Gast in der Arena Trier ist am Samstag (15 Uhr) der HCD Gröbenzell, der als Tabellenvorletzter mit dem Rücken an der Wand gegen den Abstieg kämpft. Wenn die Miezen nicht auch noch in den Abstiegssog geraten wollen, ist ein Sieg gegen das Team aus Bayern Pflicht.

„Wir müssen zu der Leistung zurückfinden, zu der wir fähig sind“, fordern Trainer Andy Palm und Vorstand Jürgen Brech gleichermaßen. Brech: „Wir haben in dieser Woche gute Gespräche mit dem gesamten Team geführt. Wir wollen und müssen wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Ich bin mir auch sicher, dass alle begriffen haben, wie wichtig das Spiel am Samstag ist.“

Das Hinspiel in Gröbenzell zu Saisonbeginn gewannen die Miezen deutlich mit 32:23. „Wir tun gut daran, den Gegner nicht an diesem Resultat zu messen“, warnt Palm. Er ist durchaus beeindruckt vom Gast, der in den letzten Wochen gute Resultate ablieferte und am vergangenen Spieltag sogar nach einem Erfolg am Grünen Tisch den ersten Sieg auf der Platte feiern konnte. Die weitaus höher eingeschätzte TG Nürtingen wurde mit 26:25 geschlagen. „Dieser Erfolg wird ihnen weiteren Auftrieb gegeben haben“, glaubt Palm, der eine klare Steigerung in allen Mannschaftsteilen fordert.

Beste Spielerinnen bei den Bayerinnen sind Rückraumspielerin Vera Balk (108 Saisontreffer), Linksaußen Beatrice Mazzuco (63 Tore) und Sina Fischer (62). Als größte Stärke sieht Palm bei den Gästen die schon lange im Kern zusammenspielen, jedoch „die mannschaftliche Geschlossenheit“ an. Triers Coach hofft auf die Rückkehr von Tina Welter, die zuletzt wegen einer Schnittwunde an der Wurfhand fehlte.

Bei dem „Vier-Punkte-Spiel“ (Palm) hoffen die Miezen auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung von den Rängen. Fest steht, dass die Jugend der KG Rote Funken zum Gegenbesuch in der Arena antritt und in der Halbzeitpause einen Showtanz präsentieren wird.

Die Arena hat an diesem Karnevalssamstag noch mehr zu bieten, als das Miezenspiel. Am regionalen Tag des Handballs beginnt das Programm bereits um 11 Uhr mit dem Oberliga-Spiel der weiblichen C-Jugend der MJC gegen den TV Rheingönheim. Nach dem Bundesligaspiel trifft die Männermannschaft des Vereins in der Rheinlandliga um 17.30 Uhr auf den TV Bassenheim. Die Eintrittskarte für das Miezenspiel ist auch für das Spiel der Herren gültig.

 

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln