Mittelmeermusik im Brunnenhof

Zur Vita Italiana spielt Santino de Bartolo

Vom Mittelmeer an die Mosel: Passend zum italienischen Spezialitätenmarkt „Vita Italiana“, der noch bis zum 9. Mai seine Zelte im Brunnenhof aufgeschlagen hat, kommt am Freitag, 8. Mai, der italienische Musiker Santino de Bartolo in den Brunnenhof. Das erste Konzert im Rahmen der Reihe „Specials im Brunnenhof“ beginnt um 20 Uhr. Weitere „Specials“ finden am 14. August mit der luxemburgischen Formation „Dream Catcher“ und am 11. September mit der deutsch-bretonischen Band „An Erminig“ statt.

Trier. Cantautori italiani – der Ausdruck für die seit dem Ende der 1960er Jahre aufkommende Singer/Songwriter-Musik Italiens ist fast ebenso klangvoll und poetisch, wie es die Texte und Melodien dieser Vollblutmusiker sind. Alltägliche Szenen und Erlebnisse kleiden sie ebenso in mal träumerische, mal schnellere Rhythmen wie außergewöhnliche Begegnungen, bewegende Emotionen und (selbst-)ironische Gesellschaftskritik.

Mit dem kalabrischen Künstler Santino de Bartolo kommt am Freitag, 8. Mai, ein cantautore italiano in den Brunnenhof, der bereits im Alter von 12 Jahren sein erstes eigenes Lied komponierte und seit fast 25 Jahren auf europäischen Bühnen zu Hause ist. Seit seinem Studium am Konservatorium von Cosenza ist die Gitarre das Instrument, mit dem er sowohl solo als auch in Begleitung seiner Band die Anbindung an Songs der frühen 60er und 70er Jahre sucht, und sie zugleich mit eigenen Erfahrungen und Ausdrücken modernisiert. Musiker und Produzenten wie Donovan, Martin Allcock oder Pippo Pollina sowie tausende begeisterte Zuhörer gehören bereits zu seinen Fans und Wegbegleitern – bei jedem Konzert kommen weitere Menschen hinzu.

Die Veranstaltungsreihe „Specials im Brunnenhof“ wird präsentiert von der Stadt Trier /Trier Tourismus und Marketing GmbH mit freundlicher Unterstützung der Kulturstiftung der Sparkasse Trier.

Das Konzert von Santino de Bartolo beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Die Karten sind im Vorverkauf unter ticket-regional.de oder in der Tourist- Information an der Porta Nigra erhältlich. Sie kosten dort 10 Euro, an der Abendkasse 12 Euro.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln