Moselstadion: Videowand – Fieberhafte Suche nach Ersatzteil

Eine defekte Video-Karte ist die Ursache, dass die Fans bei den Heimspielen des SV Eintracht Trier 05 im Moselstadion momentan „schwarz“ sehen und auf den gewohnten Info-Service über die Videowand verzichten müssen.

Eine schwarze Videowand im damals noch verschneiten Moselstadion, Foto: Andreas Maldener

2002 war die seinerzeit schon elf Jahre alte Wand im damaligen Hamburger Volksparkstadion abmontiert worden und kam nach Trier. „Inzwischen ist es kaum noch möglich, Ersatzteile dafür zu bekommen. Wir sind fieberhaft auf der Suche – derzeit sieht es aber nicht danach aus, als ob wir fündig werden“, berichtet Videowand-Administrator Andreas Erschens.

„Eine neue Wand wäre keine billige Angelegenheit. Sollte eine Reparatur wirklich nicht mehr möglich sein, müssen wir uns aber etwas einfallen lassen, um unseren Zuschauern auch weiterhin den elektronischen Info-Service zu bieten“, kündigt Geschäftsstellenleiter Dirk Jacobs an.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln