Weinregion 5vier: Winzer der Region präsentieren sich auf der ProWein

Mehr als 3.700 Aussteller aus rund 50 Nationen und mehr als 30.000 erwartete Besucher machen die ProWein in Düsseldorf erneut zu einer der bedeutendsten Wein-Fachmessen der Welt. Vom 4. bis 6. März sind auch Weine und Winzer von Mosel, Saar und Ruwer auf der Messe präsent und bieten einen Einblick in den Weinjahrgang 2011 und in die Stärken des regionalen Weinbaus. Wie schon im Vorjahr wird auch 5vier.de wieder in Düsseldorf vor Ort sein.

Am Gemeinschaftsstand des Moselwein e.V. können die Weine des "Kometenjahrgangs" 2011 verkostet werden (Foto: Andreas Gniffke)

Mit einem großen Gemeinschaftsstand präsentiert der Moselwein e.V. das Weinanbaugebiet Mosel. Auf über 350 Quadratmetern Fläche stellen über 40 Betriebe Weine, Winzersekt, Crémant und Secco vor. In mehreren Themenverkostungen werden ausgewählte Weine der Region angeboten. Der Stand ist Anlaufstelle für viele Weinhändler, Gastronomen, Sommeliers, Importeure und Fachjournalisten aus aller Welt, die erste Proben des aktuellen Weinjahrgangs 2011 probieren möchten. Die teilnehmenden Winzer pflegen auf der Messe Kundenkontakte und akquirieren Neukunden. Der Moselwein e.V. als Organisator des Gemeinschaftsstandes erwartet neben vielen Fachbesuchern aus Deutschland auch Gäste aus wichtigen Exportmärkten wie den Niederlanden, Belgien, USA, Skandinavien, Japan und Südkorea. In den vergangenen Jahren war der Moselauftritt auch zunehmend Anlaufstelle für Weinimporteure aus Osteuropa, Österreich und Italien.

Reinhard Löwenstein auf der ProWein 2011 (Foto: Andreas Gniffke)

Neben dem Stand des Moselwein e.V. ist die Region aber auch in anderen Bereichen der Messe präsent. Auf dem Gemeinschaftsstand des Verbands Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) stellen auch die Vertreter unserer Region ihre Weine vor. Folgende Betriebe sind vor Ort: Clemens Busch, Joh. Jos. Christoffel Erben, Forstmeister Geltz-Zilliken, Grans-Fassian, Fritz Haag, Willi Haag, Reinhold Haart, Heymann-Löwenstein, Karthäuserhof, Reichsgraf von Kesselstatt, Von Othegraven, S. A. Prüm, Sankt Urbans-Hof, Schloss Lieser, Wwe. Thanisch, Dr. Heinz Wagner, Geheimrat J. Wegeler.

Auch die großen Winzervereinigungen nutzen die Messe, um Kontakte zu knüpfen und Präsenz zu zeigen. Der „Bernkasteler Ring“ ist mit dreizehn Weingütern vertreten, acht Betriebe stellen am Gemeinschaftsstand unter anderem ihre „Großen Gewächse“ vor. Sieben Betriebe der Jungwinzer-Vereinigung Moseljünger geben unter dem Motto „Riesling reloaded“ einen Einblick in die Arbeit der jüngeren Winzergeneration. Die „Leiwener Jungwinzer“sind ebenfalls vertreten und bieten eine eigene Themenverkostung am Moselstand.

Die Messe bietet ideale Voraussetzungen, internationale Kontakte zu knüpfen (Foto: Andreas Gniffke)

Traditionell ein Highlight der ProWein ist die zentrale Verkostungszone, die in Kooperation mit der Fachzeitschrift „WeinWirtschaft“ organisiert wird und auch 2012 die freie Verkostung von rund 1.000 Weinen ermöglicht. Unter dem Themenschwerpunkt. „Ursprungsweine – Wines of Origin“ sind spannende, authentische Weine aus aller Welt zu entdecken, die die regionalen Anbaubedingungen mit einem eigenständig erkennbaren Weinprofil zum Ausdruck bringen. Die Darstellung des eigenen Profils steht auch bei den Themenverkostungen am Moselstand im Vordergrund, die den Fachbesuchern kompakt und schnell Einblick in Qualitäten und wichtige Weinstile des Gebietes ermöglichen sollen. Neben Weinen der Standteilnehmer sind hier auch Produkte weiterer Erzeuger der Region vertreten.

Die Messe findet vom 4. bis 6. März in Düsseldorf statt und richtet sich ausschließlich an Fachbesucher.
www.prowein.de
Aus dem Vorjahr: Moselwinzer machen gute Geschäfte auf der ProWein

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln