Muhammet Karpuz kommt aus Düsseldorf nach Trier

Defensivspezialist mit Offensivdrang

Muhammet Karpuz spielt in der neuen Fußball-Regionalliga-Südwest-Saison für den SV Eintracht Trier 05.
Trier. Der 21-jährige Rechtsverteidiger unterschrieb am Freitag Nachmittag einen Vertrag bis Ende Juni 2016 und kommt von West-Regionalligist Fortuna Düsseldorf II. Der Deutsch-Türke wurde in seiner Zeit als Nachwuchsspieler unter anderem sechs Jahre lang bei Borussia Mönchengladbach ausgebildet.

2010 folgte dann der Wechsel an den Flinger Broich. Seitdem sammelte Karpuz jede Menge Erfahrung in der A- und B-Junioren-Bundesliga und zuletzt in der Regionalliga West. Seit 2013 hatte Karpuz einen Profivertrag bei den Landeshauptstädtern. Zudem absolvierte er für die Türkei insgesamt 21 Junioren-Länderspiele.

In der abgelaufenen Runde brachte es der Abwehrmann mit Offensivdrang bei Fortuna II auf 33 Einsätze und erzielte dabei fünf Treffer. Dazu kamen noch vier Torvorlagen. SVE-Cheftrainer Peter Rubeck freut sich sehr über den Neuzugang: „Muhammet ist jung, sehr ehrgeizig, spielt sehr dynamisch und passt damit perfekt in unser Anforderungsprofil. Er hatte einige Anfragen, hat sich aber ganz bewusst für uns entschieden, weil er mal in der ersten Mannschaft eines Traditionsklubs spielen wollte. Seine Offensivausbeute könnte ihn auch für uns besonders wertvoll machen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln