Music-Monday: Metallica in Trier?

Coverband MY'TALLICA im Kasino

Leider beehrten uns die Trash Metal Helden um James Hetfield und Co nicht persönlich, aber die Coverband MY’TALLICA spielte am Freitag das erste von zwei Konzerten im Kasino in Trier. Und dies durchaus sehr gelungen. 5vier.de war live dabei!

Zu Beginn noch mit Soundproblemen heizte die Band um Andreas Adam, der James Hetfield performt, den Metallica Fans ordentlich ein.

Mit großer Spielfreude wurde ein Querschnitt der Metallica Alben vorgestellt. Ob vom neuen Album, Hardwired…to Self-Destruct aus dem Jahre 2016, bis zum ersten Album Kill ´Em All aus dem Jahre 1983, wurden die größten Hits präsentiert.

Bei den neuen Stücken konnte man die Konzentration und Anspannung in den Gesichtern der Musiker sehen, wesentlich lockerer gingen die alten Klassiker von der Hand. Vor allem das erfolgreichste Album von Metallica, das sogenannte schwarze Album aus dem Jahre 1991, war mit den Hits Enter Sandman, The Unforgiven, Sad but true und der Ballade Nothing Else Matters gut vertreten.

Die vier Musiker versuchen ihre Idole nachzuahmen, ohne es aber zu übertreiben. Sie spielen mit Teilen des Original Equipments und auch einige Gesten der Weltstars werden übernommen. So heizte Stephan Zender, der Lars Ulrich performt, immer wieder in der typischen Ulrich-Manier im Stehen das Publikum ein. Auch Martin Lordanidis streute den Robert Trujillo Gang ein, aber alles im erträglichen Rahmen.

Tom Botschek, der den Part von Kirk Hammett übernimmt, glänzte durch starke Gitarrensoli.

Spielfehler übergingen die Jungs sympathisch. Das ist auch das harte Los der Cover Bands. Die Fans kennen Texte und Riffs in- und auswendig, auch wir ertappten uns dabei, diese geringen  Spielfehler zunächst in den Vordergrund zu stellen. Doch was die vier Musiker im Kasino Trier zum Besten gaben war herausragend, die zunächst etwas reservierten Fans gingen am Ende aus sich raus und sangen lautstark mit!

Nach zwei Stunden Programm gingen die Metal Fans zufrieden nach Hause, MY’TALLICA hat gut unterhalten und das Kasino Trier gerockt!

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln