Musik: „The Bandgeek Mafia“ melden sich wieder zurück

Neue EP "Flyweights" erscheint am 4. Oktober

„The Bandgeek Mafia“ aus Trier mischt seit 2007 die Welt des Ska-Punks gehörig auf. Ihr damals erschienenes Debüt-Album Paint Your Target sorgte auf Grund seines eigenwilligen Stilmixes in den Medien und bei Fans für Aufsehen: Ska-Off-Beats, die mit melancholischen Melodieführungen und aggressiven Shouts und Screamo gekreuzt wurden, stachen positiv aus der Masse der Two-Tone-Bands hervor. Eingängige Hooklines gepaart mit stampfenden Rhythmen, Bläsern und Offbeat-Feeling waren von Beginn an das Markenzeichen der Band. Nach langer Pause meldet sich die Band nun zurück. 

Die Live-Umsetzung legte vielerorts Feuer: The Bandgeek Mafia spielte seit ihrer Gründung im November 2002 weit über 400 Konzerte. Headliner-Touren wie Supportshows, u.a. mit Bands wie Reel Big Fish, Streetlight Manifesto, Mad Caddies, Less Than Jake, Me First & the Gimme Gimmes, Pennywise, Strung Out, Voodoo Glow Skulls, Lagwagon, No Use For A Name, Rantanplan und vielen mehr.

Mit No Disguise erschien am 19. Februar 2010 das zweite Album des Quintetts. The Bandgeek Mafia bediente sich erneut des Genremixes aus Punk-Rock, Bläsern und Shouts. Im Gegensatz zum Vorgänger Paint Your Target wurde dies jedoch feinfühliger eingesetzt, was die einzelnen Songs in sich runder und stimmiger machte. Starke Hooklines brannten sich in die Gehörgänge, zugleich wurde weiter auf die Härte und Aggression von Screams und Shouts gesetzt, die The Bandgeek Mafia ihren auffälligen Sound-Charakter verleihen. Der Song „Revealing The Unseen“ ist das beste Beispiel dieser eigenwilligen Verbindung.

Produziert wurde No Disguise von Kurt Ebelhäuser im Tonstudio 45, in dem bereits Scheiben von Bubonix, Blackmail oder den Donots für die Nachwelt festgehalten wurden. Passend zur Veröffentlichung von No Disguise waren The Bandgeek Mafia vom 2. bis 8. Februar 2010 mit Reel Big Fish in Deutschland auf Tour und im gleich Jahr eine Woche im August als Support für Streetlight Manifesto.

Im Mai 2011 war die Band gemeinsam mit ihren Freunden von Rantanplan auf großer Deutschland-Tour und im Sommer auf diversen Festivals im In- und Ausland. Im Jahr 2012 hatte sich The Bandgeek Mafia komplett aus dem live Geschäft verabschiedet um im Proberaum an neuen Songs zu arbeiten. Anfang 2013 erfuhr  die Band einen gesundheitlichen Rückschlag: Sänger, Songwriter und Gitarrist Achim musste an den Stimmbändern operiert werden – und die Band schweren Herzens ihre Tour mit Reel Big Fish absagen sowie ihre EP-Veröffentlichung verschieben.

Die Zukunft der Band war ungewiss. Die Stimmband-OP verlief allerdings besser als erwartet – und seit Mai ist Achim wieder fit. Die Band konnte wie geplant die komplette Festivalsaison spielen und ging nebenbei noch nach Lahnstein ins Noise Schmiede Studio zu Sascha Hoffmann, um ihre neue EP aufzunehmen. Am 4. Oktober 2013 erscheint die „Flyweights“ EP via Long Beach Records – und wieder hat sich The Bandgeek Mafia soundtechnisch etwas gewandelt und weiterentwickelt…neben drei brandneuen Stücken sind auf der „Flyweights“ EP noch drei Bonus Live Tracks enthalten, die die Band Anfang 2013 bei Ihrem Jahresauftaktkonzert in Trier im ausverkauften Exhaus vor 450 Zuschauern aufgenommen hat. Anfang 2014 geht es dann weiter mit Songwriting für das dritten Album – gefolgt von einer kleinen Tour und Festivals im Sommer 2014.

Tour 2013:

04.10. Luxembourg – Soulkitchen

05.10. Trier – Studihaus

18.10. Rheda-Wiedenbrück – Roadhouse

19.10. Koblenz – Jam Club

08.11. Siegen – Blue Box

09.11. Düsseldorf – Pitcher

15.11. Trier – A/B Foyer Fete Universität

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln