Nachrichten: Aach – Unbekannte entsorgen Altöltanks und Abfall im Wald

Unbekannte haben auf einem Waldweg an der L 44 sechs Öltanks, Holzpaneelen und Bodenbeläge illegal entsorgt. Der Fundort befindet sich in unmittelbarer Nähe eines Parkplatzes, der von Wanderern und Joggern genutzt wird. Die Polizei sucht Zeugen.

Foto: Polizei Trier

In der Zeit zwischen Dienstag, 3. Juli, und Mittwoch, 4. Juli, hatte ein Jogger die Plastiktanks gefunden. Sie lagen auf einem Waldweg unmittelbar hinter einem Parkplatz, der von Joggern oder Spaziergängern als Ausgangspunkt für ihre Freizeitbeschäftigung genutzt wird. Der Parkplatz liegt rechts der L44, wenige hundert Meter hinter dem Sivenicher Hof in Richtung Aach. Der sich an den Parkplatz anschließende Waldweg führt in Richtung Altenhof.

Die Täter müssen die Batterie-Tanks zwischen Donnerstag, 28. Juni, und Mittwoch, 4. Juli, dort deponiert haben. Auffällig ist, dass fünf der Plastiktanks bis zur Hälfte aufgeschnitten wurden und die abgeschnittenen Teile in die jeweils andere Tankhälfte gelegt wurden. Bei dem anderen illegal abgelagerten Abfall handelt es sich um einen schwarzen Fernseher, einen beigefarbenen, gemusterten Teppich mit weißen Fransen, mehrere Holzpaneelen sowie PVC-Auslegeware in Parkettoptik

Die Gesamtumstände deuten darauf hin, dass die Tanks und der Abfall bei einem Umbau oder einer Renovierung angefallen sind.Zum Transport wurde vermutlich ein Kleintransporter oder Pritschenwagen benutzt.

Die Polizei fragt

  • Wem ist ein Fahrzeug aufgefallen, das solche Tanks transportierte?
  • Wer kann Angaben zu einer (Um-)baumaßnahme machen, bei der solche Tanks aufgefallen sind?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Trier, Telefon 0651/9779-2260 oder 0651/9779-2290 entgegen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln