Nachrichten: Aktuelle Meldungen der Polizei

Trier: Verkehrsunfall an der Kreuzung Avelsbacher Straße/Wasserweg

Am Freitag, 23. November, ereignete sich gegen 10.40 Uhr an der Kreuzung Avelsbacher Straße/Wasserweg ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Die Fahrer eines grünen Nissan sowie eines roten Mercedes Sprinter befuhren nebeneinander die Linksabbiegespur aus Richtung Avelsbacher Straße in Fahrtrichtung Schöndorfer Straße. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es im Kreuzungsbereich zu einem Zusammenstoß. Beide Fahrzeugführer geben an, der jeweils andere habe den Fahrstreifen gewechselt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4000 Euro. Zum Unfallzeitpunkt herrschte reger Verkehr. Es ist davon auszugehen, dass unbeteiligte Fahrzeugführer den Unfallhergang beobachten konnten.

Die Polizei Trier bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 0651/9779-3200

+++++

Trier: Sachbeschädigung an Fahrzeugen – Täter gestellt

Kurz vor 21.00 Uhr meldeten Zeugen telefonisch bei der Polizei Trier, dass mehrere Jugendliche in der Kutzbachstraße Spiegel von Autos abtreten würden. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnten mehrere Jugendliche durch Beamte der Polizeiinspektion Trier angetroffen werden. Einer der jungen Männer räumte die Tat ein. Neben den Kosten für die beiden beschädigten PKW erwartet den 17-Jährigen nun ein Strafverfahren.

+++++

Trier: Räuberischer Diebstahl – Täter stellt sich kurze Zeit später

Am Freitagabend, gegen 19.45 Uhr, wurde ein Mann in einem Kaufhaus in der Simeonstraße von einem Kaufhausdetektiv beobachtet, wie er Waren in seine Tasche steckte. Als er von dem Detektiv angesprochen und festgehalten wurde, riss er sich los und flüchtete. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief zunächst ergebnislos. Etwa eine halbe Stunde später stellte er sich der Polizei. Der bereits vorbestrafte Mann wurde festgenommen. Er war stark alkoholisiert. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wegen räuberischen Diebstahls wurde eingeleitet.

+++++

Trier: Betrunkener fährt über den Hauptmarkt

Am Samstagmorgen, gegen 05.00 Uhr, überholte ein PKW eine Zivilstreife der Kriminalpolizei in der Fußgängerzone. Das Fahrzeug wurde angehalten und kontrolliert. Der Fahrzeugführer stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Führens eines Kraftfahrzeuges unter Alkoholeinfluss.

Kurz vorher wurde ein Mann in der Loebstraße angehalten, weil er betrunken war. Ihm wurde ebenfalls eine Blutprobe entnommen und ein Verfahren eingeleitet.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln