Nachrichten: Auseinandersetzung in Trier-Süd – Zeugen gesucht

Zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam es am vergangenen Samstag, 15. Januar, kurz nach 9.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Discounters (Lidl) in der Matthiasstraße in Trier-Süd.

Nach den bisherigen Ermittlungen kam es bereits im Geschäft an der Kasse zu einer verbalen Auseinandersetzung von zwei Männern. Nachdem beide das Geschäft verlassen hatten, folgte der bislang Unbekannte dem 48-jährigen Geschädigten auf den Parkplatz und bespuckte ihn im vorbeigehen. Der Unbekannte führte einen braunen Hund (vermutlich ein Labrador) mit sich.

Auf sein Fehlverhalten angesprochen reagierte der Mann äußerst aggressiv und schlug dem 48-Jährigen mit der Hundeleine ins Gesicht. Anschließend schlug er dem 48-Jährigen noch mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Es kam zu einer Rangelei, wobei der 48-Jährige zu Boden fiel und der Unbekannte mehrfach auf ihn eintrat.

Zusätzlich versuchte er durch lautes Zurufen seinen Hund zum zubeißen zu animieren, was dieser jedoch nicht tat. Der Unbekannte entfernte sich in Richtung Medardstraße. Der 48-Jährige musste ärztlich behandelt werden.

Der Unbekannte wird folgendermaßen beschrieben: ca. 35 – 40 Jahre alt, sprach französisch, trug eine blaue Brille und einen schwarzen Wollpullover. Zeugen- oder Täterhinweise an die Polizei Trier (0651-9779-3200).

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln