Nachrichten: Baumaßnahme Feldstraße – Korrektur

Je nach Bauabschnitt gelten einer oder beide der eingezeichneten Wege als Zufahrt zum Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen. Karte: SWT

In der kommenden Woche starten die Stadtwerke Trier (SWT) eine neue Baumaßnahme in der Feldstraße. Der Netzbetreiber saniert den Abwasserkanal und alle Versorgungsleitungen von der Karl-Marx-Straße bis zur Johannisstraße. Für diese Arbeiten ist die Feldstraße abschnittsweise komplett gesperrt.

Die Zufahrt zum Mutterkrankenhaus sowie allen anliegenden Firmen ist je nach Bauabschnitt über die Windmühlenstraße oder die Lorenz-Kellner-Straße möglich. Parallel zur SWT-Baumaßnahme saniert das städtische Tiefbauamt die Fahrbahnoberfläche von Feldstraße 1 bis Feldstraße 26. Die Gesamtmaßnahme dauert bis Ende November 2011.

Die Bauplanung im Detail

Im ersten Bauabschnitt sanieren die Stadtwerke Trier den Kanal. Für diese Arbeiten ist eine Vollsperrung zwischen dem Besucher-Parkdeck des Mutterhauses und dem Haupteingang notwendig.

Ab Mitte Mai folgen die Arbeiten an den Versorgungsleitungen in drei weiteren Bauabschnitten, die jeweils für die Dauer der Arbeiten ebenfalls voll gesperrt werden.

  1. Bauabschnitt: Arbeiten im Abschnitt Besucher-Parkdeck des Mutterhauses bis Haupteingang Mutterhaus. Zu- und Abfahrt von beiden Seiten bis zur Baustelle.
  2. Bauabschnitt: Arbeiten im Abschnitt Karl-Marx-Straße bis Besucher-Parkdeck Mutterhaus. Zu- und Abfahrt über die Windmühlenstraße
  3. Bauabschnitt: Arbeiten im Abschnitt Besucher-Parkdeck Mutterhaus bis Haupteingang Mutterhaus. Zu- und Abfahrt von beiden Seiten bis zur Baustelle.
  4. Bauabschnitt: Arbeiten im Abschnitt Haupteingang Mutterhaus bis Johannisstraße. Zu- und Abfahrt über die Lorenz-Kellner-Straße

Die jeweils gültige An- und Abfahrt wird ab dem Alleenring und den Hauptzufahrtsstraßen ausgeschildert. Um die Zufahrt zum Krankenhaus und den anliegenden Firmen sicherzustellen, entfallen in der Feldstraße während der gesamten Maßnahme die Parkplätze am Straßenrand.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an die SWT-Baustellen-Hotline unter der Telefonnummer: 0651 717-1623.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln