Nachrichten: Betrunkene geraten am Trierer Hauptbahnhof in Streit

Am Samstagabend tranken zwei 28 Jahre alte Deutsche erst gemeinsam Alkohol am Trierer Hauptbahnhof, dann gerieten sie in Streit.

Dabei soll der eine seinen Kontrahenten mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben, worauf der andere einen Hammer aus seinem Rucksack nahm und auf den Kopf des Angreifers schlug. Dabei verletzte er ihn am linken Ohr und der Getroffene stürzte zu Boden. Bei der Auseinandersetzung waren sechs junge Leute aus Trier zugegen.

Als der Mann zu einem zweiten Schlag mit dem Hammer ausholte, hinderten ihn zwei der Jugendlichen daran. Ein Notarzt versorgte den Verletzten und nahm mit in ein Trierer Krankenhaus. Auf Anordnung einer Richterin wurde eine Blutentnahme bei dem Beschuldigten angeordnet. Das Ergebnis steht noch aus. Die Bundespolizei stellte den Hammer sicher

. Alle Zeugen werden vernommen. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln