Nachrichten: Busumleitungen wegen Demonstrationen am 26. März

Am Samstag, 26. März 2011 finden mehrere politische Demonstrationen in der Innenstadt von Trier statt. Letzter Sternbusanschluss ist an dem Tag um 09:00 Uhr am Hauptbahnhof in Trier.Voraussichtlich kann der regelmäßige Linienverkehr der Sternbusse erst wieder gegen 19:00 Uhr aufgenommen werden.

  • Die Buslinien 81 und 82 verkehren während der Sperrung nicht mehr zum Hauptbahnhof, sondern enden an der Haltestelle Treviris.
  • Die Buslinie 83 wird zunächst über die Bismarckstraße/Roonstraße (Ersatzhaltestelle Hauptbahnhof) später über die Güterstraße zur Weberbach, mit den Haltestellen Mustorstraße, Konstantin-Basilika und Stadtbibliothek, umgeleitet. Von dort aus verkehren die Wagen zur Haltestelle Südallee/Kaiserstraße und weiter nach Plan.
  • Für Fahrgäste aus der westlichen Innenstadt besteht die Möglichkeit, die Busse der Linien 82 und 87 zu benutzen und an der Haltestelle Südallee/Kaiserstraße umzusteigen.
  • Die Buslinie 84 verkehrt während der Sperrung nicht mehr zum Hauptbahnhof, sondern endet und beginnt an der Haltestelle Mustorstraße.
  • Die Linie 85 aus dem Maarviertel beginnt und endet an der Haltestelle Treviris. Die Fahrten über den Hauptbahnhof zur Franz-Georg-Straße entfallen in beiden Richtungen. Die Fahrgäste werden gebeten, die Busse der Linie 86 in der Herzogenbuscher Straße zu benutzen.
  • Die Linie 86 wird ab Haltestelle St. Paulin über die Uferstraße zur Haltestelle Treviris umgeleitet. Die Haltestellen Maarstraße, Porta Nigra und Hauptbahnhof werden nicht bedient.
  • Die Buslinie 87 wird über die Buswesttrasse (Nikolaus-Koch-Platz, Karl-Marx-Haus, Rathaus, Südallee/Kaiserstraße) umgeleitet. Die Haltestellen von Quint bis zur Treviris und die Haltestellen Konstantinstraße bis Bonerath werden planmäßig bedient.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln