Nachrichten: Ermittlungserfolg von Staatsanwaltschaft – 19-Jähriger in Untersuchungshaft

Gemeinsamer Ermittlungserfolg für Staatsanwaltschaft und Sachgebiet Jugend der Polizeidirektion Trier: Nach einer Pfefferspray-Attacke auf einen 18-jährigen Mann konnte ein 19-Jähriger festgenommen werden.

In den frühen Morgenstunden des 5. Januar kam es in Trier-West zu Auseinandersetzungen zwischen Besuchern einer Diskothek. Beim Versuch eines 18-Jährigen, schlichtend einzuwirken, wurde ihm von einem jungen Mann aus nur 10 cm Abstand eine zunächst unbekannte Substanz unmittelbar in die Augen gesprüht. Das ahnungslose Opfer erlitt heftige Schmerzen, klagte über Atemnot und bedurfte einer ärztlichen Versorgung. Wie sich später herausstellte, handelte es sich bei der Substanz um Pfefferspray.

Erste Hinweise und Zeugenangaben führten die ermittelnden Polizeibeamten des Sachgebiets Jugend der Polizeidirektion Trier schnell zu einem 19-Jährigen, der dort als so genannter jugendlicher Mehrfach- und Intensivtäter (JMIT) bekannt ist. Die sofort eingeleiteten Ermittlungen bestätigten den Verdacht. Der Tatverdächtige konnte am Donnerstagmorgen festgenommen werden.

Aufgrund der engen Zusammenarbeit zwischen Staatsanwaltschaft und Polizei wurde nach Klärung der Tat unmittelbar Haftbefehl beantragt und durch den Haftrichter des Amtsgerichts Trier erlassen. Der bereits vorbestrafte Tatverdächtige befindet sich seit gestern in Untersuchungshaft.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln