Nachrichten: Erneuter Vorfall in Konz – Zeugen werden gesucht

Konz: Unbekannter versucht in der Innenstadt zu einer Frau ins Auto zu steigen – Polizei vermutet Zusammenhang mit gestrigem Vorfall

Nachdem am Montag, 9. Januar, ein Unbekannter in Konz eine Frau in ihrem Auto überfallen und sexuell bedrängt hatte, meldete sich heute erneut eine junge Frau bei der Polizei. In ihrem Fall versuchte ein Mann gegen 12.45 Uhr in Konz hinter dem Rathaus in ihr Auto einzusteigen, was ihm allerdings nicht gelang, weil sie geistesgegenwärtig die Türen verriegelte. Die Polizei schließt einen Zusammenhang zur gestrigen Tat nicht aus. Aufgrund der Personenbeschreibung hoffen die Ermittler auf weitere Zeugenhinweise.

Eine 23-Jährige fuhr am Dienstag, 10. Januar, mit ihrem Fahrzeug langsam in Richtung des Parkplatzes hinter dem Konzer Rathaus (Verwaltungsgebäude I), als ihr ein Mann auffiel, der auf dem Parkplatz stand. Verkehrsbedingt musste sie ihren Wagen anhalten und bemerkte, dass sich der Unbekannte näherte. Als sie ihn auf der Beifahrerseite bemerkte, verriegelte sie schnell die Türen und verhinderte so, dass der Mann ins Fahrzeug steigen konnte.

Als die junge Frau weiterfuhr, ging er noch ein Stück weit neben dem Auto, um sich dann rückwärts gehend in unbekannte Richtung zu entfernen. Die 23-Jährige, die von dem gestrigen Vorfall in Konz nichts wusste, war ob des Erlebten verängstigt und meldete sich richtigerweise sofort bei der Polizei.

Die Fahndungsmaßnahmen führten bislang nicht zur Identifizierung des Mannes.

Er wird wie folgt beschrieben: Ca. 40 Jahre alt,1,75 m groß und von (normaler) schlanker Gestalt. Er hatte dunkles, kurzes Haar – ca. 1 bis 2 cm lang – und war unrasiert. Bekleidet war er mit einer schwarzen, schmal geschnittenen Stoffjacke und einer dunklen Hose.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Identität des Mannes geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalinspektion Trier, Telefon 0651/9779-2290 oder -2223, oder der örtlichen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln