Nachrichten: Fahrzeugkontrolle von Polizei und Zoll in Trier

Zahlreiche Verstöße wurden anlässlich einer gemeinsamen Kontrolle von Polizei und Zoll festgestellt. Am Donnerstag, 07. April, wurde an mehreren Kontrollstellen im Stadtgebiet Trier zielgerichtet auf die Schwerpunkte Ladungssicherheit und illegale Beschäftigung kontrolliert.

Das Ergebnis erstaunte selbst die eingesetzten Beamten. Bei mehr als der Hälfte der überprüften Fahrzeuge wurden Mängel im Bereich der Ladungssicherung oder Fahrzeugbeschaffenheit festgestellt, zum Teil mit erheblichen Auswirkungen auf die Verkehrssicherheit. Bei einem LKW wurde die Weiterfahrt wegen Überladung untersagt.

Insgesamt wurden 27 Verstöße gegen arbeitsrechtliche Vorschriften festgestellt. Gegen die Betroffenen wurden zahlreiche Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Polizeiinspektion Trier wurde bei den Kontrollmaßnahmen durch den Schwerlastkontrolltrupp der Polizeidirektion Wittlich und der Kontrolleinheit Prävention des Trierer Zolls unterstützt.

Die Polizeiinspektion Trier weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass beim Transport jedweder Ladung eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen sein muss. Gegen ein Herabfallen oder Verrutschen der Ladung sind Spanngurte oder Sicherungsnetze zu benutzen. Zukünftig werden ähnliche Kontrollen unangekündigt durchgeführt.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln