Nachrichten: Fünf Schwerverletzte bei Verkehrsunfall auf der B 51

Am frühen Sonntagmorgen gegen 07.00 Uhr, ereignete sich auf der B 51 auf Höhe der Anschlussstelle Trier ein Verkehrsunfall mit fünf schwer verletzten Personen. Eine 23-jährige Frau schwebt wegen innerer Verletzungen in Lebensgefahr.

Ein Pkw-Fahrer der die Ausfahrt von der A 64 kommend in Richtung Trier abfahren wollte, übersah einen aus Richtung Bitburg kommenden vorfahrtsberechtigten PKW. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem fünf Personen schwer verletzt wurden und ein Sachschaden in Höhe von etwa 30.000 € entstand. Der Fahrer des unfallverursachenden Fahrzeuges, ein 26-jähriger Luxemburger, war alkoholisiert. Er blieb unverletzt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

Im Einsatz waren Beamte der Polizeiinspektion Trier und der Polizeiautobahnstation Schweich, sowie Hilfskräfte der Feuerwehren aus Sirzenich, Trierweiler und Newel, ebenso das DRK, der Malteser Hilfsdienst, Kräfte der BFW Trier und der Straßenmeisterei Trierweiler

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln