Nachrichten: Gefahrenstelle durch auslaufenden Kraftstoff

Am heutigem 24. Januar teilte ein LKW-Fahrer der hiesigen Polizei-Dienststelle mit, dass der Tank seines Fahrzeuges beschädigt wäre und Diesel auslaufen würde. Zu diesem Zeitpunkt (10:08 Uhr) befand er sich bereits außerhalb des Stadtgebietes auf der B51, Höhe der „Hägin-Kurve“, in Fahrtrichtung Bitburg.Der Fahrzeugführer hatte sich offensichtlich beim Wegfahren im Bereich der Böhmerstraße den Tank beschädigt und dies erst zu diesem späteren Zeitpunkt bemerkt.

Die Gefahrenstellen wurden jeweils in ihrem Zuständigkeitsbereich durch das Stadtreinigungsamt Trier und die Straßenmeisterei Trierweiler ab gestreut. Der noch im Tank verbliebene restliche Dieselkraftstoff wurde durch die Berufsfeuerwehr Trier abgepumpt. Weiterhin im Einsatz war die Freiwillige Feuerwehr Newel; die Untere Wasserbehörde wurde über den Vorfall in Kenntnis gesetzt. Folgemaßnahmen waren zum jetzigen Zeitpunkt nicht zu treffen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln