Nachrichten: Kröv – Großeinsatz der Polizei endet mit fünf Festnahmen

Zwei 37 und 38 Jahre alte Geschäftsleute wurden am Sonntag, 12. August, von fünf Männern bedroht. Sie wurden aufgefordert, ausstehende Zahlungen oder Schulden sofort zu begleichen, so der bisherige Erkenntnisstand. Um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen, sollte einer der Geschäftsmänner von drei der Personen nach Wittlich zur Bank begleitet werden. Der zweite Geschäftspartner wurde währenddessen von zwei weiteren Personen in seiner Wohnung in Kröv festgehalten.

Statt jedoch mit seinem Wagen zur Bank zu fahren, steuerte der 37-Jährige gegen 11.15 Uhr die Polizeidienststelle in Wittlich an, um dort Hilfe zu bekommen. Als die beiden Geldeintreiber dies bemerkten, suchten sie mit ihrem Fahrzeug das Weite. Da der 37-Jährige vermutete, dass sein Geschäftspartner möglicherweise mit einer Waffe in Schach gehalten würde, wurden alle verfügbaren Kräfte der Polizeiinspektion Wittlich und der benachbarten Dienststellen alarmiert. Der Einsatz wurde vor dem Hintergrund des Verdachts einer Geiselnahme geführt.

Die Einsatzkräfte umstellten das Haus, in dem der 38-Jährige angeblich festgehalten wurde. Als kurz nach 13 Uhr insgesamt fünf verdächtige Personen das Haus verließen, wurden diese von den Beamten widerstandslos festgenommen. Verletzt wurde niemand.

Die fünf Männer befanden sich gestern bei verschiedenen Polizeidienststellen. In Rahmen der weiteren Ermittlungen muss nun geklärt werden, was die Hintergründe für das plötzliche Auftauchen der fünf Tatverdächtigen war und was sich in der Wohnung in Kröv abgespielt hat.

Die Klärung der offenen Frage dürfte, bei mindestens sieben Beteiligten, noch eine Weile andauern. Nähere Angaben zu den fünf Festgenommenen können derzeit aus Ermittlungsgründen nicht gemacht werden.

Die zuständige Staatsanwaltschaft Trier ist bereits eingeschaltet und wird nach Vorlage der ersten Ermittlungsergebnisse entscheiden, ob der Verdacht einer Geiselnahme begründet ist und ob gegen die fünf Männer Haftbefehle beantragt werden.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln