Nachrichten: Mutter und Kind schwer verletzt – Zeugen gesucht

Bei einem Verkehrsunfall in der Straße „Im Aveler Tal“ in Trier ist am Freitagmorgen, 22. Juni, ein Frau und ihr Kleinkind schwer verletzt worden. Sie waren auf einem Fußgängerüberweg von einem PKW erfasst worden.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei überquerte die 31-jährige Frau mit ihrem 2-jährigen Kind, das in einem Kinderwagen saß, um 8.48 Uhr die Straße im Bereich des Kolonnenweges auf einem Fußgängerüberweg. An der gegenüberliegenden Straßenseite befindet sich eine Bushaltestelle, in der gerade ein Bus hielt, um Fahrgäste ein- und aussteigen zu lassen.

Aus Richtung Weidengraben näherte sich ein PKW. Möglicherweise achtete der 87-jährige Fahrer nur auf den Bus, übersah dabei die Frau mit dem Kinderwagen und stieß mit ihr zusammen.

Mutter und Kind wurden bei dem Aufprall schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Verletzungen sind jedoch nicht lebensgefährlich. Offenbar fuhr der PKW-Fahrer nicht schnell.

Ein Sachverständiger wurde mit der Ermittlung der Unfallursache beauftragt.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Trier, Telefon 0651/9779-3200, in Verbindung zu setzen.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln