Nachrichten: Polizei nimmt Tatverdächtigen nach Raubüberfall fest

Fünf Tage nach dem bewaffneten Raubüberfall auf einen Lebensmittelmarkt in Farschweiler hat die Polizei gestern, 12. November, einen 19-jährigen Tatverdächtigen aus Trier festgenommen. Der Mann räumte in einer Vernehmung die Tat ein.

Zeugenhinweise hatten zur Ermittlung des Mannes geführt, der am Montagnachmittag, 12. November, in Trier festgenommen werden konnte. Der 19-Jährige hatte am 8. Dezember gegen 18.40 Uhr den Laden betreten und den Kassierer mit einer Waffe bedroht. Anschließend griff er in die Kasse und flüchtete zu Fuß mit einem niedrigen vierstelligen Bargeldbetrag. Auf der Flucht schoss er vermutlich mit einer Schreckschusspistole zweimal auf den Kassierer, der ihn verfolgte.

Umfangreiche Ermittlungen der Kripo und die gute Zusammenarbeit mit den Geschädigten, die eine exakte Täterbeschreibung abgeben konnten, führten auf die Spur des Tatverdächtigen, gegen den bereits ein Haftbefehl u.a. wegen verschiedener Eigentumsdelikte bestand. Der 19-Jährige wurde nach seiner Festnahme in eine Jugendstrafanstalt eingeliefert. Wegen des schweren Raubes in Farschweiler hat die Staatsanwaltschaft Trier einen weiteren Haftbefehl beantragt.

Stichworte:

Kommentare (0)

Trackback URL | RSS

Antworten

Wir freuen uns über Kommentare und möchten allen Lesern die Möglichkeit geben, kritisch zu den Themen und Artikeln Stellung zu beziehen und ihre Meinung kundzutun. Wir behalten uns das Recht vor, jeden Kommentar vor Veröffentlichung redaktionell zu überprüfen und nur Kommentare freizuschalten, die sich sachlich mit dem Thema des Beitrags beschäftigen.
Spielregeln